HOME

Meterologen versprechen: 30 Grad sind bald kein Traum mehr - wann der Sommer kommen soll

Es hat viel geregnet nach dem Sommeranfang. Doch damit ist bald Schluss. Noch in dieser Woche soll es wärmer und sommerlicher werden - sagen die Meterologen.

Das Wetter bald überall so aussehen wie im Treptower Park in Berlin

Die Sonne scheint über dem Springbrunnen im Treptower Park in Berlin

Schnee im Sommer – auch das ist möglich in Deutschland. Auf dem Brocken im Harz sind am Dienstag . "Sie bleiben aber nicht liegen", sagte ein Sprecher der Wetterwarte. In 1141 Metern Höhe sei es zwar kalt und nebelig. Mit zwei Grad Celsius liege die Temperatur aber noch oberhalb des Gefrierpunkts. Auf Norddeutschlands höchstem Berg sei ähnliches Winter-Schmuddelwetter im Juni keine Seltenheit. Bisweilen gebe es sogar im Juli oder August etwas Schnee.  

Für den Rest der Republik gilt, dass pünktlich zum Staatsbesuch der britischen Königin Elizabeth II. typisch englisches Regenwetter vorherrscht. Aber keine Panik, zum Ende der Woche wird es wieder besser. Hoch "Zoe" verdrängt die Wolken von Tief "Otto" und lässt die Temperaturen steigen - im Süden wird es dabei sommerlicher als im Norden. "Am Donnerstag kann zumindest im Südwesten Deutschlands die 25-Grad-Marke überschritten werden", hieß es vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

Im Süden wird es richtig warm

Im kühleren Norden bleiben noch länger Schauer möglich. Im Süden und Westen gibt es mehr Sonnenschein und höhere Temperaturen - am Mittwoch bis 24 Grad, am Donnerstag bis 26 Grad und am Freitag bis zu 29 Grad. Einige Wetteranbieter prognostizieren für die kommende Woche zudem einen deutlichen Temperaturanstieg. Vor allem für den Süden Deutschlands sind ab Dienstag regelmäßig Temperaturen über 30 Grad vorhergesagt.

Und dann auch noch Siebenschläfer

"Endlich Regen! Zumindest Landwirte und Gärtner werden gebietsweise aufgeatmet haben", schrieb der DWD bei Facebook zum fast flächendeckenden Regen von Montag und Dienstag und angesichts eines in weiten Teilen Deutschlands zu trockenen Frühlings.

Nach dem kalendarischen Sommeranfang am vergangenen Sonntag steht am Samstag ein weiteres wichtiges Datum an: der 27. Juni als Siebenschläfertag. Er ist durch Bauernregeln bekannt - etwa: "Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass". Da kann man nur hoffen, dass es am Wochenende wirklich trocken und warm wird.

tis / DPA