VG-Wort Pixel

Wetter Nochmal bis zu 37 Grad – doch die Hitzeperiode endet abrupt

Sehen Sie im Video: Nochmal bis zu 37 Grad – doch die Hitzeperiode endet abrupt.




Die aktuelle Hitzeperiode in Deutschland endet: Doch vorerst klettern die Temperaturen am Freitag teilweise, bei schwülheißem Wetter, auf bis zu 37 Grad - gefolgt von Gewittern.


In der Nordwesthälfte wird es wolkig bis stark bewölkt, dazu gibt es teils schauerartigen Regen und vereinzelte Gewitter. Die Temperaturen erreichen dort nur 23 bis 29 Grad. Ansonsten wird es heiter. Im Südosten zeigt das Wetter nochmal richtig was Sommer beutetet: Es wird sonnig und trocken.
Am Samstag zeigt sich das Wetter von seiner anderen Seite: Im Tagesverlauf werden besonders in Richtung Südostbayern und Ostsachsen kräftigere Gewitter erwartet. Im Norden und Westen wird es wechselnd wolkig, an der Nordsee kann es einzelne Schauer oder kurze Gewitter geben. Die Höchstwerte sollen bei 22 bis 28 Grad liegen.
Mehr
Am Freitag klettern die Temperaturen nochmals ordentlich hoch, auf bis zu 37 Grad. Doch das ist dann vorerst der letzte richtig heiße Tag. Der Samstag sieht schon anders aus.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker