Medizin Ein neues Alzheimer-Mittel weckt Hoffnungen – ein Durchbruch ist es aber noch nicht

Alzheimer-Test
Heilung verspricht das neue Medikament nicht: Das wäre erst dann der Fall, wenn der geistige Niedergang nicht nur gestoppt, sondern auch rückgängig gemacht werden könnte.
© Patrick Pleul/ / Picture Alliance
Lecanemab – das ist der Name eines möglichen Präparats gegen Alzheimer. Aktuelle Studienergebnisse wecken vorsichtigen Optimismus, doch entscheidende Fragen zur Wirksamkeit des Mittels bleiben unbeantwortet. 

Bei kaum einem anderen Leiden, vom Krebs abgesehen, warten so viele Menschen so sehnlich auf eine Heilung oder wenigstens spürbare Linderung wie bei der Alzheimerschen Krankheit und ähnlichen Demenzen. Zu schmerzlich ist es für die Betroffenen wie für ihre Angehörigen, wenn sich ein Mensch mit den Jahren geistig auflöst. Dabei kann man den Forschenden an den Universitäten und in der Industrie wahrlich nicht vorwerfen, sie würden nicht alles versuchen, um dagegen vorzugehen. Hunderte von Substanzen wurden inzwischen entwickelt und auf ihre Wirksamkeit bei der Alzheimerschen Krankheit getestet.

Mehr zum Thema

Newsticker