HOME

Astronomie: Moleküle des Lebens, Lichtjahre entfernt

Das neue Infrarot-Teleskop der NASA hat Hinweise auf organische Moleküle in einer über drei Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxie entdeckt.

Das neue Infrarot-Teleskop der NASA hat Hinweise auf organische Moleküle in einer über drei Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxie entdeckt. Diese Entdeckung gehöre zu den ersten aufregenden Ergebnissen des neuen Weltraumteleskops, teilte die NASA am Donnerstag mit. Die Raumfahrtbehörde gab zugleich die Umbenennung des bisher als "Space Infrared Telescope Facility" (SIRTF) bekannten Teleskops in "Spitzer Weltraumteleskop" bekannt.

Nach Angaben des Wissenschaftlers James Houck von der Cornell- Universität zeigte der Infrarot-Spektrograph an Bord des Teleskops in der 3,25 Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxie IRAS 00183 ein Spektrum, dass Hinweise auf organische Bausteine gebe.

Zu den weiteren Höhepunkten der ersten Aufnahmen gehörten Bilder einer massiven Scheibe aus "staubigen" planetenformenden kosmischen Bruchstücken, die den Stern Formalhaut umkreisen. Auch andere Teleskope hatten diese Ringe gezeigt, doch nie das ganze Bild.

Das neuste der großen Weltraumteleskope der NASA sei nun im Geschäft und werde bald seinen Platz an der Spitze der Wissenschaft einnehmen, sagte der Chefwissenschaftler der Raumfahrtagentur, Ed Weiler. Wie Hubble und Chandra werde das neue Spitzer Teleskop bald großartige Entdeckungen machen. Das Teleskop wurde nach Wissenschaftler Lyman Spitzer benannt.