Evolutionstheorie Türkischer Forschungsrat kippt Darwin-Titel


Der türkische Wissenschafts- und Forschungsrat hat in seinem Magazin eine Titelgeschichte zum 200. Geburtstag des Naturforschers Charles Darwin gekippt. Der Fernsehsender CNN-Türk sprach von einem Akt "unglaublicher Zensur" wegen einer offensichtlich religiös motivierten Ablehnung Darwins.

Der Einband und ein 15-seitiger Bericht in dem Monatsheft "Bilim ve Teknik" (Wissenschaft und Technik) seien kurz vor dem Druck verändert worden, berichteten türkischen Medien am Dienstag. Gleichzeitig sei Chefredakteurin Cigdem Atakuman am 6. März abgelöst worden.

Viele Muslime ziehen die Evolutionstheorie aus religiösen Gründen in Zweifel. Chemie-Professor Ömer Cebeci, Vizevorsitzender des türkischen Wissenschafts- und Forschungsrats, wurde mit den Worten zitiert: "Ich kann Darwin nicht auf dem Titel sehen." Auf sein Betreiben hin sei "Globale Klimaveränderung" zum Titel der März- Ausgabe geworden, hieß es in den Berichten.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker