HOME

Grab von Tutanchamun: Kommt es zu einer archäologischen Sensation?

Ein britischer Forscher ist sich sicher, dass hinter der Wand des Grabs von Tutanchamun weitere Grabkammern verborgen liegen. Nun werden die Ergebnisse neuer Radarbilder erwartet.

Im Grab des Tutanchamun soll es weitere Kammern geben

Im Grab des Tutanchamun soll es weitere Kammern geben

Im ägyptischen Tal der Könige werden im Laufe des Freitags die Ergebnisse neuer Radarbilder zu möglichen weiteren Kammern im Grab von Pharao Tutanchamun erwartet. Letzte Aufnahmen aus der Grabkammer hatten die Existenz weiterer Räume nahegelegt, aber noch nicht bewiesen.

Der britische Archäologe Nicholas Reeves war im vergangenen August mit der Theorie weiterer Kammern im Tutanchamun-Grab an die Öffentlichkeit getreten. Er verwies auf mögliche Mauerdurchbrüche an den Wänden, die durch eine spätere Bemalung übertüncht wurden. Entdeckt hatte er sie auf hochauflösenden Bildern des Tutanchamun-Grabes.

Es wäre eine archäologische Sensation

Reeves vermutete sogar, dass sich das bislang unentdeckte Grab der Nofretete hinter der Nordwand befinden könnte. Schon die Entdeckung weiterer Kammern allerdings wäre eine archäologische Sensation. 

Der ägyptische Minister für Altertümer sagte im November, er gehe davon aus, dass sich Reeves' Annahme bewahrheite. Er sei sich zu "mehr als 90 Prozent sicher", dass hinter den Wänden der Grabkammer weitere Kammern verborgen liegen, sagte Mamduch Damati der "Süddeutschen Zeitung" damals.


kis / DPA
Themen in diesem Artikel