HOME

Archäologie-Fund: 80 Millionen Jahre alter Saurier-Unterkiefer

In Südkorea haben Forscher den fossilen Unterkiefer einer möglicherweise neuen Art eines gehörnten Dinosauriers entdeckt. Der Kiefer könnte von einer Saurierart stammen, die vor etwa 80 Millionen Jahren während der Kreidezeit gelebt hat.

Einen 80 Millionen Jahre alten Saurier-Unterkiefer haben Wissenschaftler in Südkorea entdeckt, wie das staatliche Forschungsinstitut für Kultureigentum heute mitteilte. Das Fundstück sei gut erhalten und zeige "deutliche Spuren von acht Zähnen im linken Unterkiefer", zitierte die nationale Nachrichtenagentur Yonhap das Institutsmitglied Im Jong Duk. Forscher der Pukyong Nationaluniversität hätten das Fossil vor kurzem in der Provinz Süd-Kyongsang im Südosten des Landes gefunden. Es sei die erste Spur eines gehörnten Dinosauriers in Korea, der während der Kreidezeit gelebt haben könnte.

Teilnehmer der Jahreskonferenz der Gesellschaft für Wirbeltier-Paläontologie hätten nicht ausgeschlossen, dass es sich um das fossile Überbleibsel einer bisher unbekannten Dinosaurierart handeln könne, sagte Im. Es könne eine Art Vorläufer des pflanzenfressenden Triceratops und Protoceratops sein. Der Fund sei auch deshalb bedeutungsvoll, weil er zeige, dass verschiedene Arten der Riesenechsen in Korea gelebt hätten.

DPA / DPA