VG-Wort Pixel

Einfache Lösung Linderung bei Juckreiz: Diese Pflanzen helfen gegen Mückenstiche

Sehen Sie im Video: Diese Pflanzen helfen gegen Mückenstiche. 






Juckende oder brennende Mückenstiche sind in vielen Regionen leider ein dauerhafter Begleiter im Sommer.


Doch hier kann schnell Abhilfe geschaffen werden:


Diese Pflanzen lindern die Beschwerden sofort.
  
Spitzwegerich und Breitwegerich beruhigen die Haut.


Zur Anwendung zerreiben Sie die Blätter über der betroffenen Hautstelle.


Eine weitere wirksame Pflanze wächst auf jeder Wiese: das Gänseblümchen.


Den Blütensaft einfach herauspressen und den Stich damit betupfen. 


Basilikum lindert durch seine ätherischen Öle den Juckreiz.


Auch diese Blätter können Sie zerreiben und auf den Stich drücken.


Basilikum wirkt aber nicht nur nach dem Insektenstich, sondern auch in der Vorbeugung:


Die Pflanze verströmt einen Geruch, den Mücken überhaupt nicht mögen.


Auch Zitronen-Monarde, Lavendel und Knoblauch sind bei Mücken unbeliebt.


Wer einige dieser Pflanzen im Garten hat, kann die Plagegeister schnell vertreiben.


Bei allen Insektenstichen gilt:


Je schneller die Behandlung, desto besser die Linderung.


Außerdem wichtig: Am besten wirken frische Kräuter bei der Anwendung.


Bei einer allergischen Reaktion sollte stets ein Arzt aufgesucht werden. 
Mehr
Im Sommer und Herbst können Mücken schnell zur Plage werden. Ohne es zu bemerken, ist man übersät mit Mückenstichen. Vor allem der ständige Juckreiz nervt. Tatsächlich bieten viele Pflanzen eine einfache Lösung zur Linderung.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker