Natur & Welt Der Rosskastanie kann geholfen werden

Die Miniermotte frisst schon im Frühsommer Kastanien kahl. Schweizer Wissenschaftler rücken ihr jetzt mit ihrem Gegenspieler, der Erzwespe, zuleibe.

Im Frühsommer geht es den Kastanien-Bäumen regelmäßig an den Kragen, denn dann schlägt die Miniermotte zu und frisst die Bäume kahl. Jetzt kommt Hilfe aus der Schweiz: Ein Team Schweizer Insektenkundler präsentierte auf der Entomologen-Tagung in Halle ein Pilot-Projekt mit neuen Helfern: den Erzwespen. Drei Arten der kleinen, für den Menschen ungefährlichen Insekten sollen in diesem Jahr erstmals in der Schweiz als nützliche Parasiten eingesetzt werden und die Miniermotten bekämpfen, sagte Tagungssprecher Wohlert Wohlers.

Bislang habe es in Mitteleuropa für die aus Asien stammende und über den Balkan eingeschleppte Miniermotte keinen natürlichen Gegenspieler gegeben. "Die Larven der Miniermotte fressen die Kastanien-Blätter von innen auf und sorgen seit rund vier Jahren dafür, das die Rosskastanienblätter schon im Juli braun werden." Bis zu vier Generationen entwickeln sich in einem Sommer, wobei die Larven der letzten Generation in den abgefallenen Blättern überwintern.

Die Motte mag nur weiße Blüten

Die Wissenschaftler vom Zoologischen Institut der Universität Bern fanden im Herbstlaub unter Rosskastanienbäumen die Erzwespen zusammen mit Miniermotten. In einer speziellen Anlage ist es ihnen dann gelungen, die Erzwespen zusammen mit den Miniermotten zum Schlüpfen zu bringen. Danach wurden Motten und Erzwespen mechanisch durch eine Barriere getrennt.

Die nur wenige Millimeter große Miniermotte mit dem lateinischen Namen "Cameraria ohridella" sei überall in Deutschland zu finden, sagte Wohlers. Sie lebe allerdings fast ausschließlich auf der weiß blühenden Gemeinen Rosskastanie, die in Städten, Gärten, Parks und entlang von Chaussee-Straßen weit verbreitet ist. "Aber die Kastanien-Bäume sterben nicht ab, sondern werden nur geschwächt", sagte Wohlers. Rot oder gelb blühende Kastanienbäume blieben verschont.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker