HOME

Pazifik: Obama plant größtes Meeresschutzgebiet der Welt

Überfischung und Müll belasten die Ozeane weltweit. Umweltschützer dürften das Vorhaben des US-Präsidenten begrüßen: Barack Obama will ein Meeresschutzgebiet in der Nähe von Hawaii stark erweitern.

US-Präsident Barack Obama will im Pazifik das weltweit größte Meeresschutzgebiet einrichten und den Fischerei-Schwarzmarkt bekämpfen. Er kündigte am Dienstag mehrere Programme gegen die Überfischung und Umweltverschmutzung an. Das bereits bestehende Schutzgebiet in der Nähe der Inselgruppe Hawaii im süd-zentralen Pazifik solle fast aufs Zehnfache vergrößert werden und dann mehr als zwei Millionen Quadratkilometer umfassen.

Die betroffene Region soll für ihre unberührte tropische Meeresunterwelt bekannt sein. Gut 100 Millionen Dollar (75 Millionen Euro) sollen in den Schutz der Küstenregionen durch natürliche Barrieren wie Sümpfe investiert werden. Ein entsprechender Erlass von Obama könnte am Jahresende in Kraft treten. Widerstand wird von der Fischereiindustrie erwartet.

anb/DPA / DPA