VG-Wort Pixel

Gefährliche Plage Merkwürdiger Meeres-Schleim überschwemmt Urlaubsregion – Minister ruft zu Hilfe auf

Sehen Sie im Video: Merkwürdiger Meeres-Schleim überschwemmt Urlaubsregion.




Malaise am Marmarameer: Eine Plage von sogenanntem "Meeres-Schleim" bedroht das Meer hier südlich von Istanbul, der größten Stadt derTürkei. Diese gräulich-schleimige Schicht aus organischer Substanz bedroht sowohl das Meeresleben als auch die Fischerei-Wirtschaft in der Region. Häfen, Küsten und weite Teile des Meerwassers wurden von der zähflüssigen, gräulichen Substanz bedeckt, die teilweise auch unter die Wellen gesunken ist und das Leben auf dem Meeresboden erstickt. Der türkische Umweltminister Murat Kurum rief auf, an der – wie er es nannte – "größten Aufräumaktion im Meer" teilzunehmen, die am Dienstag beginnen sollte. Der Minister sagte: O-Ton: "Wir werden das Marmarameer unter Schutz stellen. Wir werden in drei Jahren alle notwendigen Schritte unternehmen und alle Projekte realisieren, die nicht nur die Gegenwart, sondern hoffentlich auch die Zukunft des Marmarameeres retten werden." Kurum sagte, man wolle den Stickstoffgehalt im Meer um 40% verringern. Aus der Wissenschaft heißt es, wachsende Umweltverschmutzung trage zur Ausbreitung der organischen Substanzen bei und verschärfe hier den Klimawandel. Der ungeliebte Meeres-Schleim enthalte eine Vielzahl von Mikroorganismen und gedeihe vor allem, wenn nährstoffreiche Abwässer ins Meer fließen.
Mehr
Ungewöhnliche Plage im Marmarameer, südlich von Istanbul. Diese gräulich-schleimige Schicht aus organischer Substanz bedroht sowohl das Meeresleben als auch die Fischerei-Wirtschaft in der Region.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker