HOME

Stern Logo Ratgeber Stiftung Warentest

Stiftung Warentest - Langlaufski: Fischer macht das Rennen

Von 17 geprüften Langlaufski gab es, nach Stiftung Warentest, in allen Kategorien einen klaren Gewinner - der jedoch auch die höchsten Preise verlangt.

Bevor es auf die Strecke geht sollten sich Langlaufbegeisterte zuvor im Sportfachhandel gut beraten lassen

Bevor es auf die Strecke geht sollten sich Langlaufbegeisterte zuvor im Sportfachhandel gut beraten lassen

Blauer Himmel, weißer Schnee und klare Sicht: die perfekten Wintersport-Rahmenbedingungen. Welche Langlauf-Ski das Rennen machen wissen die Experten der Stiftung Warentest. Bei einem Test von 17 Langlaufski, darunter 15 klassische und zwei Skating-Ski, schnitt Fischer in allen Kategorien am besten ab, verlangt aber auch die höchsten Preise. Beim Skating-Ski kostet das Fischer-Modell rund 100 Euro mehr als das auch "sehr gute" von Salomon für 180 Euro.

Getestet wurden alle Produktklassen. Bei den klassischen Langlaufski waren das die Nordic-Cruiser-Nowax-Ski, die gut für Einsteiger und Skiwanderer geeignet sind. Sie sind recht einfach zu fahren und zu steuern. Die sportlichen Nowax-Ski sind vor allem erfahrenen Freizeitläufer zu empfehlen, denn je länger der Ski, destso besser sollte die Technik des Läufers sein. Durch den schmalen Querschnitt können die Ski leichter aus der Spur laufen.

Wax-Ski für Langlaufbegeisterte

Für ambitionierte Rennläufer und Langlaufbegeisterte sind glatte, gewachste Wax-Ski perfekt. Für Athleten und richtige Profis versprechen die beiden getesteten Skating-Ski von Fischer und Salomon viel Fahrvergnügen, allerdings nur auf präparierten Strecken. Die Leistungen der beiden Ski unterscheiden sich nur marginal, deshalb der Blick auf den Preis. Und da liegt der 100 Euro günstigere Salomon Ski vorne.

Sorgfältige Auswahl der Ausrüstung

In allen vier Gruppen stellt Fischer die Testsieger oder teilt sich den Spitzenplatz mit anderen Anbietern. In der Wax-Ski-Klasse schneiden die Modelle von Atomic, Fischer und Salomon gleich "gut" ab. Mit 180 Euro ist das Modell von Salomon am günstigsten. Das Duell Fischer und Salomon gibt es auch bei den Einsteiger- Modellen, den Cruisern. Beide schneiden "gut" ab.

Doch die Laufeigenschaften des Fischers sind um eine halbe Note besser. Bei der Auswahl der Ski sollte sehr genau auf das Körpergewicht des Läufers geachtet werden. Nur wenn alles optimal sitzt, wird das Fahren auch vergnüglich. Am besten ist eine Beratung im Sportfachhandel.

Alle Informationen über den Test finden sie auf test.de sowie in der Ausgabe 12/2011 der Zeitschrift "test".

Themen in diesem Artikel