HOME

Nach Wahl: TV-Stars und Komiker in der Politik: Der Ukrainer Selenski hat berühmte Vorbilder

Was haben Arnold Schwarzenegger, Ronald Reagan und der Ukrainer Wladimir Selenski gemeinsam? Alle haben den Schritt vom Fernsehen in die Politik gewagt. Wirft man einen Blick auf die internationale Politik, stellt man fest: Dieser Quereinstieg ist gar nicht selten.

Nikolaus Pichler

Wladimir Selenski erzielte im ersten Wahlgang der ukrainischen Präisentenwahlen 30,2 Prozent. Gelernter Politiker ist der 41-Jährige jedoch keiner. Selenski ist in seinem Heimatland ein bekannter Comedian und TV-Star. Nun muss Selenski in die Stichwahl und hat ernstzunehmende Chancen aufs Präsidentenamt.

Wladimir Selenski erzielte im ersten Wahlgang der ukrainischen Präisentenwahlen 30,2 Prozent. Politiker ist der 41-Jährige bislang jedoch keiner gewesen. Selenski ist in seinem Heimatland ein bekannter Comedian und TV-Star. Nun muss Selenski in die Stichwahl und hat ernstzunehmende Chancen aufs Präsidentenamt.

DPA

Einen erfolgreichen Präsidenten spielt der ukrainische Komiker Wladimir Selenski schon seit Jahren. "Diener des Volkes" ("Sluha narodu") heißt die populäre Comedy-Serie - und die Partei des 41-Jährigen. In der TV-Show findet sich der Geschichtslehrer Wassili Goloborodko plötzlich im Präsidentenamt wieder. Unbeholfen, aber mit Humor nimmt der bodenständige Bürger den Kampf mit der korrupten Machtelite auf. Eine Parodie auf das Chaos der Ukraine. Doch aus Spaß wird nun voller Ernst.

Selenski ist nicht der erste, der den Wechsel vom TV-Job in die Politik unternimmt. Immer wieder zieht es Komiker oder Schauspieler in die Politik. Ein Überblick über berühmte Politiker, die vorher mehr oder weniger im TV berühmt wurden - als Komiker oder Schauspieler.