HOME

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 16. November

Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. November 2017:

Sloweniens amtierender Präsident Borut Pahor

Präsident Pahor in Slowenien wiedergewählt

Handschlag

«Sehr beleidigt»

Trump: Putin sagt, Russland hat US-Wahl nicht beeinflusst

Bush sen. und Bush jr. (Mitte) im Oktober

Buch: Ex-US-Präsident George H.W. Bush stimmte für Hillary Clinton

«Forbes» kürt Merkel erneut zur mächtigsten Frau des Jahres

Vertreter von Facebook, Twitter und Google werden vor ihren Aussagen vor dem US-Senat vereidigt

Vor US-Senat

Facebook, Twitter und Google sagen in Russland-Affäre aus

Facebook, Google und Twitter äußern sich zu US-Wahlmanipulation

Trumps Ex-Wahlkampfmanager plädiert auf nicht schuldig

Siegesfeier der Kenyatta-Anhänger in Kiambu

Amtsinhaber Kenyatta bei Präsidentenwahl mit 98 Prozent zum Sieger erklärt

Kenias Präsident Kenyatta gewinnt umstrittene Neuwahl

Rober Mueller, Sonderermittler in der Russland-Affäre, geht zu einem Meeting in Washington

Russland-Affäre

Trump wütet, während seine Fans und Gegner auf die ersten Festnahmen warten

US-Sonderermittler Robert Mueller

Vorwurf der Wahlbeeinflussung

Spannung um mögliche Anklagen bei Russland-Ermittlungen

Irakische Regierungstruppen vor Kirkuk

Irakische Armee verdrängt die Kurden aus fast allen umstrittenen Gebieten

Facebook-Chef Zuckerberg

Zuckerberg weist Vorwürfe Trumps gegen Facebook entschieden zurück

Wladimir Putin beobachtet das Manöver "Zapad"

Entlarvende Umfrage

Ein Fünftel der Russen würde einen Putin-Protegé wählen, den es gar nicht gibt

Schulz will zweites TV-Duell mit Merkel

Merkel begründet Absage an zweites TV-Duell mit Wahlsystem

Russland könnte US-Innenpolitik via Facebook-Anzeigen beeinflusst haben

Digitale Drahtzieher

Facebook verbreitete politische Anzeigen aus Russland zur US-Wahl

Anhänger des kenianischen Oppositionsführers Odinga demonstrieren

Umstrittene Präsidentenwahl

Kenias Oberstes Gericht annulliert Präsidentenwahl und beschließt Neuwahlen

Dos Santos (l.) und sein mutmaßlicher Nachfolger Lourenco

Parlamentswahlen in Angola leiten nach 38 Jahren Wechsel im Präsidentenamt ein

Gespannte Lage in Nairobi

Kenias Oppositionsführer ruft für Montag zu Streik auf

Präsident Uhuru Kenyatta mit seiner Frau Margaret Gakuo

Lage in Kenia nach Verkündung der Wiederwahl von Präsident Kenyatta instabil

Amtsinhaber Uhuru Kenyatta

Parlaments- und Präsidentenwahlen in Kenia

US-Justizminister Jeff Sessions während seiner Aussage vor dem Geheimdienstausschuss des Senats

Trumps Justizminister vor US-Senat

Sessions nennt Vorwurf über Russland-Absprachen "abscheuliche Lüge"

Alexej Nawalny

Proteste in Russland

Putin-Kritiker Nawalny erneut festgenommen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren