HOME

Ausstieg aus Klima-Abkommen: Schwarzenegger geigt Trump die Meinung: "Nur ich kann die Zeit zurückdrehen"

Nach dem angekündigten Rückzug der USA aus dem Pariser Klima-Abkommen wenden sich viele gegen Trump - unter ihnen auch Arnold Schwarzenegger. In einer Videobotschaft appelliert er an Trumps Größenwahn.

Arnold Schwarzenegger steht mit Donald Trump auf Kriegsfuß

Arnold Schwarzenegger steht mit Donald Trump auf Kriegsfuß 

Dass Arnold Schwarzenegger den US-Präsidenten Donald Trump nicht leiden kann, ist kein Geheimnis. Nachdem aber Trump am Donnerstag bekannt gegeben hat, aus dem Pariser Klima-Abkommen aussteigen zu wollen, ist dem ehemaligen kalifornischen Gouverneur endgültig der Kragen geplatzt. In einer Videobotschaft geigt er dem Präsidenten seine Meinung. 

Ein einziger Mann könne den Prozess in Richtung der Umstellung auf erneuerbare Energien nicht aufhalten. "Und niemand kann die Zeit zurückdrehen. Nur ich kann das", stellt Schwarzenegger deutlich. Nach dem kleinen Scherz wird der "Terminator" jedoch wieder ernst und wendet sich direkt an Trump: "Meine Botschaft an Sie, Mr. President, ist, dass sie im öffentlichen Dienst sind und Ihre wichtigste Aufgabe darin besteht, das Volk zu beschützen, insbesondere als Präsident." In den USA würden aber jedes Jahr 200.000 Menschen an den Folgen der Luftverschmutzung sterben. Und die Hälfte der amerikanischen Flüsse wären bereits gesundheitsgefährdend verschmutzt.

"Großen Anführer bewegen sich nicht zurück in die Vergangenheit"

"Mr. President, ich weiß, dass es einfacher und bequemer sein kann, in die Vergangenheit zurück zu schauen. Für viele Menschen ist die bekannte Vergangenheit weniger erschreckend als die unbekannte Zukunft. Aber einige von uns wissen, wie die Zukunft der sauberen Energien aussieht. Und sie ist nicht erschreckend", betont Schwarzenegger. Tatsächlich seien Asthma, Lungenemphysemen und Krebs viel beängstigender. 

"Bitte, Mr. President, wählen sie die Zukunft", appelliert der Filmstar. "Niemand erinnert sich noch an die Leute, die Präsident Kennedy einst geraten haben, nicht zum Mond zu fliegen. Es sind die großen Anführer, an die wir uns erinnern. Und die großen Anführer bewegen sich nicht zurück in die Vergangenheit, sondern vorwärts in die Zukunft."

Arnold Schwarzenegger räumt mit Gerücht auf

Schließlich wendet sich Schwarzenegger an die Amerikaner selbst. "Wir können uns nicht auf die Führung Washingtons verlassen. Wir müssen selber ran." Er erinnert daran, dass in Kalifornien einige der strengsten Umweltgesetze der USA gelten und die Wirtschaft im Bundesstaat trotzdem, oder gerade deswegen, boomt. "Umweltschutz wird unsere Wirtschaft nicht zerstören", stellt er klar.

US-Präsident Donald Trump - im Profil fotografiert - spricht vor dem Weißen Haus in ein Mikrofon und gibt eine Erklärung ab
ivi