HOME

Brodeln am Fuße des Vesuvs: Nächtliche Ausschreitungen wegen Mülldeponie bei Neapel

Im Streit um eine Mülldeponie bei Neapel haben sich Demonstranten und Polizei erneut Straßenschlachten geliefert. Zwei Personen wurden verhaftet.

Bei Neapel ist es in der Nacht zum Donnerstag erneut zu gewaltsamen Protesten gegen eine Mülldeponie gekommen. Mehrere hundert Menschen lieferten sich in Ortschaft Terzigno Straßenschlachten mit der Polizei, wie die Agentur Ansa berichtete. Während der Zusammenstöße, in deren Verlauf die Polizei auch Tränengas gegen die teilweise maskierten Randalierer einsetzte, wurde mindestens ein Auto angezündet. Zwei Demonstranten, ein Mann und ein Frau, wurden festgenommen. Mindestens drei Menschen wurden verletzt.

Der Streit um eine Mülldeponie bei Neapel hatte vor zwei Jahren monatelang für Unruhen gesorgt. Nach wiederholten Straßenblockaden und Scharmützeln mit der Polizei wurde schließlich eine Deponie bei Chiaiano in Betrieb genommen, um die gröbsten Müllprobleme von Neapel zu lösen.

DPA / DPA