HOME

Enthüllung: Brasilien stand kurz vor Bau der Atombombe

Brasiliens Militär soll vor 15 Jahren kurz vor dem Bau der Atombombe gestanden haben. Das sagt ein führender Wissenschaftler des südamerikanischen Landes. Die Regierung habe davon nichts gewusst.

Das brasilianische Militär stand nach Angaben eines führenden Wissenschaftlers des südamerikanischen Landes vor 15 Jahren kurz vor dem Bau der Atombombe. Es habe sich um ein geheimes Projekt gehandelt, das am Ende von den Streitkräften sogar gegen den Willen und ohne Kenntnis der demokratischen Regierung fortgesetzt worden sei, enthüllte José Luiz Santana nach Medienberichten. Die damalige Militärführung habe eine Regierungsanweisung zur Einstellung des Programms missachtet.

Santana, seinerzeit Präsident der "Nationalen Kommission für Nuklear-Energie" (CNEN), sagt, die Streitkräfte hätten Anfang 1990 bereits mehrere Teile der Atombombe gebaut und auch über importiertes angereichertes Uran verfügt. Dabei habe der erste demokratische Staatspräsident nach Ende der Militärdiktatur (1964-85), José Sarney, die Einstellung der Atombombenpläne angeordnet.

Offizielle Baupläne wurden erst kürzlich bekannt

Dass Brasilien überhaupt offizielle Pläne zum Bau der Atombombe hatte und diese von ihm für beendet erklärt wurden, hatte Sarney (Präsident zwischen 1985 und 1990) erst vor wenigen Wochen enthüllt. "Ich habe das Präsidentenamt der Energiekommission im April 1990 übernommen (...) aber erst im August jenen Jahres konnten wir Zugang zum Urancontainer der Militärs erlangen", versichert Santana in einem Interview mit dem Fernsehsender "Globo". Seine Organisation habe sieben Monate gebraucht, um das Projekt tatsächlich stoppen zu lassen. Woher das Uran stammte, will Santana nicht verraten.

Nach Angaben des Wissenschaftlers wollten die brasilianischen Militärs auch einen Explosionstest in dem bergigen Cachimbo-Gebiet im Osten der Amazonas-Region machen. Die Militärs, die Brasilien bis 1985 regierten, standen in den 70er und 80er Jahren vor allem unter ihren südamerikanischen Nachbarn länger im Verdacht, eine Atombombe bauen zu wollen.

Themen in diesem Artikel