HOME

Saudi-Arabien: Frau geht ohne Hidschab in Café - und landet dafür im Gefängnis

Eine junge Frau in Saudi-Arabien zeigt sich unverhüllt in der Öffentlichkeit und postet ein Bild von sich auf Twitter. Dafür bekommt sie nicht nur Morddrohungen.

Dieses Foto brachte eine junge Frau aus Saudi-Arabien ins Gefängnis

Dieses Foto brachte eine junge Frau aus Saudi-Arabien ins Gefängnis

Auf den ersten Blick scheint das Foto ganz normal: Eine junge Frau mit langen, dunklen Haaren und Sonnenbrille steht in langer Jacke und einem rot gemusterten Kleid vor einem Geschäft. Doch das Foto hat die Frau ins Gefängnis gebracht. Denn sie hat es in Saudi-Arabien gemacht, wo Frauen sich in der Öffentlichkeit nur von Kopf bis Fuß bedeckt zeigen dürfen.

Die Frau hatte laut übereinstimmenden Medienberichten via Twitter angekündigt, unverhüllt frühstücken gehen zu wollen. Ihre Follower verlangten einen Beweis - und sie postete das Foto von sich. Sie stand wohl vor einem sehr bekannten Café in Riad. Ohne Hidschab und mit entblößten Unterschenkeln. Das Bild wurde wieder und wieder auf Twitter geteilt - bis es wohl bei den falschen Leuten auf dem Monitor erschien. "Sie hat Drohungen von Extremisten bekommen", sagte eine Studentin, die das Foto geteilt hatte, der "International Business Times". "Erst hat sie die Tweets gelöscht, aber sie bekam weiterhin Drohungen. Also hat sie ihren Account gelöscht."

"Verstoß gegen die generelle Moral"

Ein Sprecher der saudi-arabischen Polizei sagte nun laut der Nachrichtenagentur AFP, die Frau auf dem Foto sei verhaftet worden. Die Polizei habe "Verstöße gegen die generelle Moral" beobachtet, heißt es laut AFP in einer Stellungnahme der Polizei. Die Frau werde auch beschuldigt, "offen über verbotene Beziehungen mit unverheirateten Männern gesprochen zu haben." Die Polizei von Riad betonte, dass "die Handlungen dieser Frau gegen geltende Gesetze verstoßen." Der Polizeisprecher drängte laut AFP die Öffentlichkeit dazu, die Lehren des Islam zu befolgen. Die junge Frau hat über die sozialen Medien auch viel Unterstützung erfahren. Aber es scheint momentan, als würde ihr das nicht viel nützen.

Islamische Körperbedeckung: Burka, Nikab, Hidschab - kennen Sie den Unterschied?
tkr
Themen in diesem Artikel