USA Bushs Umfragewerte im Sinkflug


Im Herbst wählen die Amerikaner einen neuen Kongress - und die Politik von Präsident George W. Bush dürfte die Siegchancen seiner Republikaner nicht gerade erhöhen. Denn immer weniger US-Bürger sind mit Bushs Arbeit zufrieden.

Die Zustimmung in der Bevölkerung für US-Präsident George W. Bush ist einer Umfrage zufolge so niedrig wie noch nie. Wie der Fernsehsender CNN berichtet, sind nur noch 32 Prozent der US-Bürger mit Bushs Amtsführung zufrieden. 60 Prozent sind gegen die Art und Weise, wie er seine Aufgabe als Staatsoberhaupt erfüllt.

Wenige Monate vor den Kongresswahlen liegen die Umfragewerte für Bush damit seit längerer Zeit deutlich unter der Marke von 40 Prozent, was die Aussichten seiner Republikanischen Partei auf einen Sieg schmälern dürfte.

Vor allem die anhaltende Ablehnung des Irak-Krieges durch die Öffentlichkeit sowie die anfangs zögerliche Reaktion der Bush-Regierung auf die Schäden durch den Wirbelsturm "Katrina" haben dem Ansehen des 2004 wiedergewählten Präsidenten geschadet. Doch auch der relativ hohe Benzinpreis in den USA hatte zuletzt für einigen Unmut unter den Amerikanern gesorgt.

Der nächste Präsident der USA wird 2008 gewählt. Da Bush bereits seine zweite Amtszeit ausfüllt, kann er gemäß der Verfassung nicht noch einmal gewählt werden.

Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker