Berichtigung Namensverwechselung bei Berichterstattung


none

Aufgrund einer Namensverwechselung hatten wir fälschlich berichtet, dass Andrej F. im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Firma Flimpex illegal Ukrainer nach Deutschland eingeschleust habe und vom Landgericht Köln zu fünf Jahren Haft wegen bandenmäßiger Menschenschleusung verurteilt worden sei.

Dies ist nicht richtig. Es hat weder eine solche Anklage noch ein derartiges Urteil gegen Andrej F. gegeben. Die Redaktion bedauert dieses Versehen und entschuldigt sich bei Andrej F.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker