HOME

Dramatisches Video: Air-France-Maschine trotzt Sturm Ali - bei diesem Manöver möchte man nicht an Bord gewesen sein

Schreckmoment für die Passagiere eines Flugs nach Birmingham: Sturm "Ali" machte die Landung zu einem Husarenstück. Im letzten Moment entschloss sich der Pilot, den Flieger noch einmal hochzuziehen.

Flugzeug von Air France

Kurz vor dem Aufkommen brach der Pilot die Landung ab (Symbolbild)

Picture Alliance

Ali hat in der vergangenen Woche in Großbritannien für Chaos gesorgt. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 Kilometern pro Stunde legte das Tief zeitweise den Verkehr auf der Insel lahm, sorgte für Stromausfälle und Verwüstungen. In Nordirland gab es sogar zwei Tote.

Einen besonderen Schreckmoment erlebten die Passagiere einer Air-France-Maschine auf dem Weg nach Birmingham. Die starken Winde machten die Landung am Flughafen zu einer echten Herausforderung für den Piloten. Das Flugzeug wollte am Mittwoch bei einer Windgeschwindigkeit von 70 Kilometer pro Stunde in der englischen Stadt landen. Der Blogger Jeremy Jones filmte, was dann geschah.

Air-France-Maschine trotzt Sturm "Ali"

In seinem Video ist zu sehen, wie das Flugzeug in der Luft hin und her schwankt und immer wieder zur Seite abdriftet. Der Jet wirkt wie ein sprichwörtliches Fähnlein im Wind, eine kontrolliertes Aufsetzen auf der Landebahn ist nicht möglich. "Das Vertrackte war, dass die Windrichtung ständig zwischen Gegenwind und Seitenwind wechselte", erklärt Jones die Situation.

Im letzten Moment überlegt es sich der Pilot doch noch anders: Kurz über dem Boden bricht er die Landung ab und startet noch einmal durch. Nichts für schwache Nerven, denn schon beim Zusehen macht sich ein ungutes Gefühl in der Magengegend breit. Nach 15 Minuten wagte der Pilot einen neuen Landeversuch – und brachte den Flieger diesmal sicher zu Boden. Für die Fluggäste war es ein Schreckerlebnis, Schaden trug aber niemand davon.

entschuldigte sich nachher bei den Passagieren für die Umstände. Das Wetter aber hat ja auch die französische Fluggesellschaft nicht unter Kontrolle. Der Pilot zumindest bekam auf Youtube und in anderen sozialen Medien, wo sich das Video schnell verbreitete, viele Komplimente für sein geistesgegenwärtiges Manöver.

Flugzeug Sitz New Zealand
epp

Wissenscommunity