HOME

TUI Cruises: Lloyd Werft baut "MS Galaxy" um

Die Lloyd Werft in Bremerhaven hat von TUI Cruises den 50-Millionen-Euro-Auftrag für den Umbau ihres zukünftigen Kreuzfahrtschiffes erhalten.

Das Rätselraten hat ein Ende: Welche Werft wird die vor zwölf Jahren auf Kiel gelegte "MS Galaxy" modernisieren und den Bedürfnissen deutscher Gäste anpassen? Den 50-Millionen-Euro-Auftrag sicherte sich die wirtschaftlich angeschlagene Lloyd Werft in Bremerhaven, wie das Tochterunternehmen der TUI AG mit Sitz in Hamburg am Donnerstag mitteilte.

Die Umbau des 77.713 Bruttoregistertonnen großen Passagierschiffes wird im März 2009 beginnen und 38 Tage in Anspruch nehmen, sagte Werft-Geschäftsführer Werner Lüken. Das 1996 in der Papenburger Meyer Werft gebaute Schiff fährt zurzeit noch für die US-Reederei Celebrity Cruises.

Nach der Übernahme im Mai 2009 in Hamburg wird der Luxusliner als erstes Schiff für die neu gegründete Kreuzfahrtmarke TUI Cruises in See stechen. Der Taufname steht allerdings noch nicht fest. Die TUI Cruises ist ein Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG in Hannover und der US-Reederei Royal Caribbean Cruise Ltd.

Ein Großteil der Außenkabinen der 263 Meter langen "MS Galaxy" soll einen Balkon oder eine Veranda erhalten. Nach Abschluss der Werftarbeiten verfügt das "Vier-Sterne-Plus-Schiff" dann über insgesamt 974 Kabinen. Ein Stahlunterbau am Rumpf soll das Gewicht ausgleichen. Außerdem werden der Pool, das Casino sowie der Fitness- und Wellness-Bereich ausgebaut. Dieser Großauftrag werde die gesamte Werftinfrastruktur beanspruchen, sagte Lüken.

Über den Kaufpreis des 263 Meter langen Kreuzfahrtschiff wurde Stillschweigen vereinbart. Nach der Taufe sticht das erste Schiff von TUI Cruises am 23. Mai zur Jungfernfahrt von Kiel aus in See.

tib/DPA

Wissenscommunity