HOME

Facebook-Betrüger: Dieses Lufthansa-Gewinnspiel ist fake

Immer wieder kursieren falsche Gewinnspiele im Netz, denn diese erzielen bekanntlich eine unschlagbare Reichweite. Dieses Mal traf es die Lufthansa. Als der Post letztlich gelöscht wurde, hatten bereits mehr als 23.000 Personen teilgenommen. 

Lufthansa Flaggen

Das Lufthansa-Unternehmen hatte das Gewinnspiel nie ausgeschrieben (Symbolbild)

Nicht das erste Mal kursiert ein falsches Gewinnspiel im Netz, auf das tausende User hereinfallen. Dieses Mal traf es die Fluggesellschaft Lufthansa. Auf der Facebook-Seite "Lufthansa Deutschland" wurde am Samstag ein vermeintliches Gewinnspiel veröffentlicht, das einen Traumurlaub auf den Malediven versprach. Doch die Facebook-Seite war fake, das bestätigte die Lufthansa am Sonntag und beantragte die Löschung des Posts. Nach einigen weiteren Anläufen, in denen die nicht-offizielle Seite der Lufthansa mitsamt Gewinnspiel gelöscht - neu erstellt - und wieder gelöscht wurde, ist das Gewinnspiel nun nicht mehr online abrufbar. 

Sagenhafte 23.000 Facebook-User hatten allerdings bis dahin teilgenommen. Sie hielten das Gewinnspiel für wahr, kommentierten und teilten es fleißig. Damit nicht genug: Um zu gewinnen, wurde auch eine Privatnachricht mit dem Wort "Teilgenommen" verlangt. Daraufhin bekam die Person dann einen Link zugesandt, mit der Aufforderung, ein Formular auszufüllen und persönliche Daten zu übermitteln. Die Folge: Spam und Datenklau, wenn nicht gar -handel. 

Screenshot Lufthansa Deutschland

Das Facebook-Profilbild der Marke bedeutet keine Verifikation

Die Seite "Mimikama" berichtete, in den letzten Wochen immer wieder Lufthansa-Gewinnspiele geprüft zu haben - keins dieser Gewinnspiele stammte wohl vom Unternehmen selbst, belegt Mimikama mit diversen Screenshots

Immer wieder weisen die Unternehmen, aber auch Facebook selbst darauf hin, die blauen Haken zu überprüfen, die gleich neben dem Namen einer Seite stehen und auf verifizierte Profile hinweisen. Eine Seite, die verbotenerweise das Logo eines Unternehmens verwendet, ist nicht automatisch echt. Auch unter dem Reiter "Info" lassen sich immer wieder Fake-Seiten aufspüren. 

Vorsicht mit Wertsachen: So schnell räumen Diebe ein verschlossenes Auto aus
dm

Wissenscommunity