HOME

New Delhi: Echsen-Familie legt Airport lahm

Wildtieralarm in Neu Delhi: Warane haben am internationalen Flughafen der indischen Hauptstadt stundenlange Verspätungen verursacht.

Wie die Zeitung "Hindustan Times" berichtet, musste eine der beiden Landebahnen zu Wochenbeginn für 50 Minuten gesperrt werden, nachdem es sich eine fünfköpfige Echsen- Familie auf dem Asphalt gemütlich gemacht hatte. Der Pilot einer landenden Maschine hatte den Alarm ausgelöst.

Erst als Tierschützer die etwa einen Meter großen Reptilien eingefangen hatten, konnte der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden. Den Angaben zufolge waren mehr als 100 Flüge von den Verspätungen betroffen.

Tiere sorgen auf Flughäfen in Indien immer wieder für Aufregung. Erst im März war im südindischen Bangalore eine startende Maschine mit einem streunenden Hund kollidiert. In Delhi hatte im vergangenen Jahr ein in die Abflughalle eingedrungener Affe für stundenlange Verspätungen gesorgt. Experten fordern seit langem eine Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen auf indischen Flughäfen.

DPA

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity