VG-Wort Pixel

Brände erreichen Wohngebiete Riesige Feuer wüten in der türkischen Mittelmeer-Region Antalya

Dunkler Rauch steigt über einem Wohngebiet in den Himmel auf
Dunkler Rauch, der von mehreren Waldbränden verursacht wird, steigt in der türkischen Region Antalya in den Himmel auf
© Cevin Dettlaff / DPA
Im Süden der Türkei lodern derzeit mehrere Waldbrände, inzwischen haben die Feuer auch Wohngebiete erreicht. Der Tourismus sei jedoch nicht betroffen, betonen örtliche Politiker.

In der Türkei sind in der Mittelmer-Region Antalya mehrere Waldbrände ausgebrochen, die bislang nicht unter Kontrolle zu bekommen sind. Medienberichten zufolge bestand aber zunächst keine Gefahr für die Urlaubsregionen. Die Brände wüteten weiter im Landesinneren, hieß es – und nicht direkt an der Küste, die Ziel von Urlaubern aus aller Welt ist.

Doch für viele Bewohner der Region ist die Lage schlimm. Winde trieben die Flammen in Richtung der Wohnbezirke, wie der Landrat des Bezirks Manavgat, Mustafa Yigit, dem Sender CNN Türk am Mittwoch sagte.

Mehrere Viertel wurden den Presseberichten zufolge evakuiert. In der Deutschen Presse-Agentur war zunächst von drei evakuierten Wohnbezirken die Rede, das Onlineportal "Hürriyet Daily News" meldete etwas später am Nachmittag die Evakuierung von fünf Vierteln.

Dunkle Rauchwolken hüllen die Region Antalya ein

Auf Bildern waren dunkle Rauchschwaden und meterhohe Flammen zu sehen. Touristen seien zurzeit nicht gefährdet, sagte Yigit. Laut "Hürriyet Daily News" ist die Ursache der Brände noch unbekannt.

Die Einsatzkräfte kämpften aus der Luft und vom Boden aus gegen die Flammen, sagte Yigit. Im Einsatz seien 19 Hubschrauber, 103 Löschfahrzeuge und insgesamt 412 Feuerwehrmänner, berichtet "Hürriyet Daily News". Dennoch sei es nicht gelungen, die Brände unter Kontrolle zu bringen.

Landrat Yigit sagte, man habe Verstärkung aus anderen Provinzen angefordert. Verletzte oder Todesopfer wurden nicht gemeldet.

Waldbrände vernichten Wohnhäuser und Firmen im Süden der Türkei

Im Gespräch mit CNN Türk sagte der Bürgermeister der Kreisstadt Manavgat, Şükrü Sözen, dass die Flammen inzwischen auch auf Wohngebiete übergegriffen hätten, mehrere Wohnhäuser und Betriebe seien abgebrannt.

"Es ist ein unglaublich schlimmer Anblick", sagte der Bürgermeister und zeigte sich entsetzt über das Ausmaß der Waldbrände. "Wir haben es buchstäblich nicht fassen können, was da passiert", fügte er hinzu und wies darauf hin, dass die Wohngebiete evakuiert worden waren, als sich die Feuer in Richtung des Zentrums von Manavgat bewegten.

Manavgat ist eine Stadt mit rund einer Viertelmillion Einwohnern und liegt etwa 75 Kilometer östlich von Antalya entfernt. Auch der Bürgermeister unterstrich, dass die Feuer weit entfernt von den Touristengebieten wüteten.

Quellen: "Hürriyet Daily News", dpa

Brände erreichen Wohngebiete: Riesige Feuer wüten in der türkischen Mittelmeer-Region Antalya

Sehen Sie im Video: Ein Video, das durch "Sea World" auf verschiedenen Plattformen geteilt wurde, zeigt, wie eine Robbe an den Rand eines Bootes krabbelt, ins Wasser taucht und davonschwimmt.

anb DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker