HOME

Nicht nachmachen!: US-Regierung warnt alle Verrückten: Marshmallows über Vulkan-Lava zu rösten ist keine gute Idee

Auf Hawaii spuckt der Vulkan Kilauea Feuer und Asche. Während Anwohner um ihre Lebensgrundlage fürchten, haben die Behörden alle Hände voll mit Katastrophentouristen zu tun. Und die sind auf eine wirklich absurde Idee gekommen.

Ein Mann röstet einen Marshmallow über Vulkanlava

Extrem fahrlässig: Ein Mann röstet einen Marshmallow über Vulkanlava

Es klingt völlig wahnsinnig: Offenbar versuchen derzeit häufiger Hawaiianer und Inseltouristen, über der glühenden Lava des ausbrechenden Vulkans Kilauea Marshmallows zu rösten. In den USA ist es ein beliebter Zeitvertreib, die Süßigkeit auf langen Stöcken ins Lagerfeuer zu halten. Und Feuer ist Feuer, scheinen sich einige Leichtsinnige zu denken.

Die Anwohner finden es nicht witzig

Die Lavafluten des Kilauea auf der hawaiianischen Insel Big Island zerstören Felder, Gärten, Häuser, ganze Dörfer. Sie bringen erstickende Rauchschwaden und giftige Gase mit sich. Was für viele Anwohner eine Tragödie ist, ist für andere allerdings ein Spektakel. Klar: Glühende Lavaströme sieht man selten aus der Nähe. Mit immer mehr "Lava-Chasern" müssen sich die Behörden ohnehin schon auseinandersetzen. Und jetzt kommen noch die Spaßtouristen dazu, die für einen Kick oder ein Instagram-Foto einen Stock mit Marshmallows in die Glut halten wollen.

Auf Twitter fragte ein Nutzer immerhin brav bei der offiziellen Behörde nach: "Ist es sicher, Marshmallows über einer Vulkanöffnung zu rösten? Angenommen, man hätte einen Stock, der lang genug wäre?" Die Antwort der US-Vulkanwächter ließ nicht lange auf sich warten:

"Ähm ... dazu müssen wir Nein sagen, das ist nicht sicher. (Bitte probier's nicht aus!) Falls aus der Öffnung Schwefeldioxid oder Schwefelwasserstoff kommen, schmeckt das auch wirklich schlecht. Kommt dazu noch Schwefelsäure (im Vulkanrauch, zum Beispiel), die auf Zucker trifft, gibt das eine ziemlich spektakuläre chemische Reaktion." So die Antwort der Experten, die einem die Lust am absurden Stöckchenspaß doch wirklich vermiesen sollte.

Lebensgefahr und giftige Gase

Aber, wie das so ist, sind manche Menschen einfach unbelehrbar. Mehr als warnen und an den gesunden Menschenverstand appellieren kann die US-Behörde nicht – um den Rest kümmert sich dann wohl die gute alte Evolution.

wt
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity