HOME

Eine Reise veränderte ihr Leben: Nach Alkohol und Gewalt: Wie das Yoga-Girl zum Instagram-Star wurde

Rachel Brathen lässt die Welt durch Instagram an ihrem karibischen Yoga-Leben teilhaben. Doch der Weg dahin war hart: Alkohol, Gewalt und Kriminalität bestimmen ihr Leben als Teenager. Bis eine Reise ihr Leben veränderte.

Yoga Girl alias Rachel Brathen begeistert auf Instagram ihre Fans.

Yoga Girl alias Rachel Brathen begeistert auf Instagram ihre Fans.

Die erste Reaktion: purer Neid. Eine gertenschlanke Blondine dehnt sich durch Yoga-Übungen in einer karibischen Kulisse, die fast schon unecht schön wirkt. Würde sie jetzt noch anfangen, kleine, runde Kokospralinchen für einen Werbespot rumzureichen - es würde nicht überraschen.

So wurde sie zum Yoga-Girl 

Rachel Brathen ist das Yoga-Girl, eines der vielen Social-Media-Sternchen, die durch Instagram und Co. ihre Fans begeistern. Allein auf Instagram zählt sie zwei Millionen Follower. Dort teilt sie ihr Leben und ihre Ansichten. Ihr Geheimrezept: "Die Leute wollen etwas Echtes und zögern nicht, den wirklich realen Kram zu teilen", sagt sie im Interview mit dem "Telegraph". Sie selbst sieht die Social-Media-Welt bei Weitem nicht unkritisch - obwohl sie der Plattform ihren Ruhm verdankt. "In den sozialen Netzwerken wiegen alle 50 Kilogramm, gehen ins Fitness-Studio - aber niemand führt so ein Leben, nicht mal ein Victoria's Secret-Model."

Doch wie wurde die Schwedin zu einem Yoga-Star? Es war der tiefe Fall, private Probleme und die Flucht in Alkohol-Exzesse. Ihre Eltern ließen sich früh scheiden, der angeheiratete Stiefvater starb bei einem Flugzeugabsturz, die Mutter unternahm daraufhin einen Selbstmordversuch. Sie rutschte auf die schiefe Bahn, klaute und lieferte sich harte Streitereien mit ihren Eltern. Dann geriet sie auch noch an einen Freund, der sie schlug. Ein Leben am Abgrund.

Yoga und Costa Rica retteten ihr Leben

Doch ihre Mutter reagierte - und schickte sie für eine Woche zu einem Meditationscamp. Ein ungewöhnlicher Schritt. "In dieser Woche begriff ich, dass es etwas besseres gibt als Make-up, Alkohol und Jungs", sagt sie. Nach der Schule ging sie nach Costa Rica, wo sie Yoga kennen lernte. Und dann wurde alles gut? Nein, denn Rachel tat sich schwer mit Yoga. "Einige Menschen haben diesen lebensverändernden Moment bei ihrer ersten Yoga-Stunde, ich hatte das nicht", sagt sie. "Es war schwer am Anfang, du kannst die Übungen nicht - und atmen kannst du auch nicht."

Hundebilder kamen nicht gut an

Doch sie boxte sich durch. Mit einem Bild ihres Hundes startete sie auf Instagram. Das Bild wurde nicht einmal kommentiert. Dann postete sie Bilder von sich bei Yoga-Übungen - und die Fan-Gemeinde stieg rasant an. Inzwischen lebt sie auf der Karibikinsel Aruba, ist verheiratet und im Frühjahr erschien ihr erstes Buch auch auf deutsch. Ihre Message? Es ist okay, ein Bier zu trinken oder Nachtisch zu essen, ein gesunder Lebensstil meint nicht, auf alles zu verzichten. Also, warum sich schlecht fühlen: "Du wirst morgens aufstehen und Yoga machen", sagt sie. Na dann, darauf ein Kokospralinchen.

Gelenkig und anmutig: So sexy sind die beliebten Yoga Girls auf Instagram


Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity