HOME

Neuseeland : Hai greift Surfer an – der brüllt ihn an und schlägt ihm aufs Auge

Ein Surfer in Neuseeland hat geistesgegenwärtig reagiert, als ein Hai sein Surfbrett rammte: Er schlug ihm brüllend aufs Auge und verscheuchte das Tier. 

Ein wütender Hai reißt sein Maul auf und zeigt seine Zähne

Ein Hai wollte einen Surfer in Neuseeland zerfleischen, doch das ließ der Mann nicht mit sich machen (Symbolbild)

Getty Images

Es war Samstagmorgen, als Nick Minogue sich selbst das Leben rettete. Der Surfer aus Auckland in Neuseeland surfte gerade 300 Meter vom beliebten Pauanui Beach entfernt, als ein Hai sein Surfbrett rammte. "Ich habe das Knallen gefühlt, als der Hai aufgeprallt ist, er tauchte links von mir auf und schlug gegen meinen Oberarm und meinen Ellbogen", sagte Minogue laut dem "Independent" dem Radio Neuseeland (RNZ). 

Damit aber nicht genug: Der Hai habe begonnen, sich an der Vorderseite seines Surfbretts festzubeißen. Nach eigenen Aussagen brüllte Minogue daraufhin "Fuck off!" und versuchte, dem Hai mit voller Wucht aufs Auge zu hauen. Doch der Schlag sei daneben gegangen, erst der zweite habe gesessen. Das Auge des Hais sei ein wenig nach oben gerollt. Dann habe das Tier sich so kraftvoll umgedreht, dass die Schwanzflosse Minogues Gesicht regelrecht "gebürstet" habe.

Hai-Experte: "Bissspuren könnten von einem großen weißen Hai stammen"

Wie der "Independent" berichtet, paddelte der Surfer dann zu einem deutschen Surfer, der nur 50 Meter von ihm entfernt auf dem Brett stand. Der Hai-Experte Riley Elliott begutachtete laut der Zeitung Minogues Surfbrett. Seiner Einschätzung nach könnten die Biss-Abdrücke auf dem Brett von einem großen weißen Hai stammen. Der Surfer hatte Glück: Er kam mit einer Schnittwunde am Arm und Löchern von den scharfen Haifischzähnen in seinem Surfanzug davon. 

Spektakuläre Aufnahmen: Hai-Attacke: Wie eine wendige Robbe ihrem Jäger entkam

Das hat er aber nicht nur seinem Glück, sondern auch seiner geistesgegenwärtigen Reaktion zu verdanken. Auch Experten raten, sich im Fall eines Hai-Angriffs zur Wehr zu setzen. "Man sollte nicht passiv reagieren", heißt es im International Shark Attack File (ISAF) vom Florida Museum of Natural History. Stattdessen sollten Angegriffene dem Hai mit einem harten Gegenstand "kräftig auf die Nase schlagen" oder "nach den Augen oder Kiemen greifen". Diese Bereiche sind bei Haien besonders empfindlich.

Quellen: "Independent", ISAF

ame
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity