HOME

Airport Berlin Brandenburg: Flughafenbetreiber klagen wegen schwerer Fehlplanungen

Die Betreiber des neuen Hauptstadtflughafens werfen den ehemaligen Planern des Prestigeprojekts grobe Fehler vor. Laut einem Medienbericht geht es um Schäden über 80 Millionen Euro.

Nach dem geplatzten Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen klagen die Betreiber gegen die inzwischen gekündigten Planer. Durch ihre fehlerhaften Arbeiten sollen sie einen Schaden von mindestens 80 Millionen Euro verursacht haben, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" mit Verweis auf die Klage.

Diese sei im Juni beim Landgericht Potsdam eingereicht worden, bestätigte der Sprecher der Flughafengesellschaft, Ralf Kunkel, am Sonntag. Einen entsprechenden Schritt hatten sich die Betreiber bereits nach der Kündigung von Chef-Planer Manfred Körtgen im vergangenen Mai vorbehalten. Weitere Details wollte Kunkel mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht nennen.

Der Flughafen soll nach zwei Verschiebungen voraussichtlich im März 2013 in Betrieb gehen.

jar/DPA / DPA

Wissenscommunity