HOME

Stern Logo Ratgeber Hotels

Mama Shelter in Istanbul: Wo Batman und Bugs Bunny schlafen

Das Haus gehört zu den 100 schönsten Hotels Europas: Mit Schwimmreifen unter der Decke und Comic-Helden neben den Betten setzt sich die Kult-Kette auch am Bosporus als trendiges Schmuckstück durch.

Von Till Bartels

Es duftet nach gerösteten Sesamkringeln und Maronen, süßlichen Wasserpfeifenschwaden und Kebab. Teenager in Jeans, tief verschleierte Touristinnen aus Saudi- Arabien und Geschäftsleute drängen sich durch die İstiklal Caddesi, Istanbuls bekannteste Fußgängerzone, und mittendrin bimmelt sich die Nostalgie-Tram ihren Weg frei. Sie hält direkt vor dem viertjüngsten der fünf Mama Shelter-Häuser in Europa (das neueste hat in Bordeaux eröffnet); alle sind bezahlbar. Der französische Designer Philippe Starck und der ehemalige Club-Med-Chef Serge Trigano verleihen ihnen seit Jahren ihren szenigen Charakter.

Ich nehme den Fahrstuhl zur Rezeption im vierten Stock, wo mich Chillout-Musik und jugendliches Personal empfangen. An der Wand hängt ein riesiger Touch-Bildschirm, "unser virtueller Concierge". Er checkt mich ein. Die Lobby geht über in ein Restaurant und eine Bar mit Leuchten aus dicht aneinandergereihten bunten Schwimmreifen. Die Decke ist mit Tafelfarbe dunkelgrau gestrichen, voller Sprüche in Schreibschrift und Zeichnungen in weißer Kreide, typisch "Mama".

Mitten in Beyoğlu

Dass ich tatsächlich in Istanbul bin, zeigt mir der Teppich auf dem Weg zu meinem Zimmer: der Stadtplan der türkischen Metropole ist im Boden eingewebt. Der Flur selbst ist dunkel, aber welch ein Kontrast, als ich meine Zimmertür aufschließe: Alles hell hier! Die Ziegelwände glänzen weiß lackiert, zwei Spiegel mit indirekter Beleuchtung vergrößern den Raum optisch, möbliert ist er sparsam, aber nicht spartanisch.

Verchromte Quader dienen als Nachttische, über die Lampenschirme sind Masken von Batman und Bugs Bunny gestülpt. Sollen die Gäste Selfies verschicken? Bodentiefe Schiebetüren öffnen sich zum Balkon mit zwei Sesseln und Blick über das Häusermeer. Es ist schon kurz vor Sonnenuntergang, und ich gehe lieber auf die riesige Dachterrasse, wo ein DJ am Notebook Musik mischt.

Blick über das Goldene Horn

Das Viertel Beyoğlu thront auf einem Hügel, und die Metropole und der Bosporus liegen mir zu Füßen. In der Ferne werden Hagia Sophia und Blaue Moschee angestrahlt, von der nahen Hüseyin-Ağa -Cami-Moschee ruft der Muezzin zum Gebet. Erst hier oben verstehe ich das verschachtelte Gebäude mit der Fassade aus dem 19. Jahrhundert. Über Jahrzehnte stand das Apartmenthaus leer, ehe es ein Einkaufszentrum wurde.

Die oberen vier Etagen mit 81 Hotelzimmern kamen als Neubau-Krone oben drauf, nach innen versetzt, so dass sie von der Straße aus nicht zu sehen sind. Ruhig ist Istanbul hier, ideal zum Entspannen, ehe ich mich wieder ins Getümmel stürze.

Adresse und Infos

İstiklal Caddesi 50–54, Hüseyin Ağa Mahallesi, Tel. +90-212-252 01 00, www.mamashelter.com/de, Preis: DZ ab 69 Euro.

Wissenscommunity