HOME

40 Punkte im NBA-Halbfinale: Dallas dank Nowitzki mit einem Bein im Finale

Nie war er besser: Ein Dirk Nowitzki in Top-Form rettet die Dallas Mavericks im vierten Halbfinale der US-Basketballliga NBA gegen Oklahoma in die Verlängerung - und führt sein Team schließlich zum Sieg.

Dank einer erneut sensationellen Leistung von Dirk Nowitzki fehlt den Dallas Mavericks nur noch ein Sieg zum Finaleinzug in der nordamerikanischen Profiliga NBA: Mit 40 Punkten führte Deutschlands Top-Basketballer die Texaner zu einem 112:105-Sieg nach Verlängerung bei Oklahoma City Thunder.

Damit liegt Dallas in der "Best of Seven"-Finalserie der Western Conference mit 3:1-Siegen vorn und kann mit einem Heimsieg am Mittwoch den Sprung ins Endspiel perfekt machen. 2006 standen die Mavs schon einmal im NBA-Finale, verloren aber gegen die Miami Heat.

Nowitzki macht den Unterschied

Knapp fünf Minuten vor dem Ende hatte Oklahoma scheinbar sicher mit 99:84 geführt. In der Folgezeit zeigte Nowitzki einmal mehr seine ganze Klasse und hatte mit zwölf Zählern den Hauptanteil daran, dass es zum Schluss der regulären Spielzeit 101:101 stand.

In der fünfminütigen Verlängerung wirkten die Mavericks vor allem mental frischer und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Für Dallas war es der fünfte Auswärtserfolg in Serie in den Playoffs.

fw/DPA / DPA

Wissenscommunity