VG-Wort Pixel

Zum Ende der Transferperiode Der HSV sucht 'nen neuen Dino

Dino Hermann bei der Arbeit
Dino Hermann bei der Arbeit
© DPA
Sie sind flexibel und belastbar? Haben kein Problem mit Fans des Hamburger Sport-Vereins und wären bereit, mindestens 15 Stunden pro Monat zu arbeiten? Dann hätten wir da vielleicht was für Sie.

Nicht wenige Fußballspieler und -Fans träumen davon, einmal in ihrem Leben einen Vertrag bei einem Bundesligisten zu unterschreiben. Dieser Traum könnte nun von einen von ihnen wahr werden – und das ganz ohne langwierige Verhandlungen und schweißtreibendes Training. Zugegebenermaßen aber auch ohne Millionengehalt und ein Trikot mit dem eigenen Namen drauf. Auftritte vor Tausenden Fans wären aber garantiert.

Der HSV sucht einen neuen Darsteller für sein Maskottchen, Dino Hermann. Gerne einen Studenten oder jemanden auf 450-Euro-Basis. Selber Fan der Hamburger zu sein, ist nicht zwingend nötig. Aber man sollte gerne Zeit mit HSV-Fans verbringen, St.Pauli- und Werder-Anhänger scheiden also aus. Sonstige Vorgaben: eine Körpergröße zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter, ein Führerschein der Klasse B und die Fähigkeit, sich selbstständig um das dazugehörige Dino-Equipment zu kümmern.

Einziger Nachteil: die Zukunftsaussichten. Was mit Dino Hermann bei einem möglichen Abstieg passiert, wird nicht erwähnt. Aber so ist das nun einmal im Profigeschäft.

Zum Ende der Transferperiode: Der HSV sucht 'nen neuen Dino
© Screenshot HSV.de
vim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker