VG-Wort Pixel

Wettkampf auf allen Ebenen Wäre Sport nicht fairer, wenn alle dopen dürften?

Es ist ein ewiges Wettrüsten: Findige Forscher erschaffen einen neuen Muskeldünger oder Sauerstoff-Booster. Und Spitzensportler pushen sich damit zu neuen Rekorden. Dann kommen die Fahnder und erfinden einen Test. Die neue Substanz ist aufgeflogen – doch der Gegner ist schon wieder einen Schritt weiter. Kritiker fragen sich: Wieso stoppt man den Pharma-Kampf im Spitzensport nicht einfach und gibt den medizinischen Extra-Kick für alle Athleten frei? Wäre das nicht fairer? Fair vielleicht – aber extrem gefährlich. Viele Sportler, die im Ringen um Rekorde während des Kalten Krieges extrem gedopt waren, leiden heute noch schwer unter ihren Gesundheitsschäden, und einige sind gestorben. Obwohl Doping-Befürworter sagen, dass die Risiken kontrollierbar seien, ist das doch unwahrscheinlich. Denn es geht ja darum, den Gegner immer zu übertreffen. Dosis und Radikalität der Doping-Tricks würden deshalb vermutlich immer weiter steigen – ein Wettrüsten eben, aber dann ganz offen. Außerdem wäre legales Doping, außer mit längst zugelassenen Medikamenten immer auch ein Menschenversuch, wie er eigentlich nur unter sehr streng kontrollierten Bedingungen erlaubt ist. Schließlich kommt noch ein Punkt hinzu, vor dem auch die Doping-Opfer früherer Jahre warnen: Um in den meisten Spitzensportarten ganz nach oben zu kommen, muss man sehr jung anfangen. Gedopte Jugendliche wären dann womöglich ein Werkzeug für den Ehrgeiz anderer und könnten die Folgen ihrer Entscheidung nicht überblicken. Das wäre Missbrauch.
Alles in allem glaubt deshalb eine große Mehrheit, dass die Freigabe von Doping falsch wäre: Bei YouGov stimmten kürzlich nur fünf Prozent dafür. Sie sagen: Fairer ist, der Sport bleibt Stoff.
Mehr
Es ist ein ewiges Wettrüsten: Findige Forscher erschaffen ein neues Mittel - und Dopingfahnder reagieren mit einem neuen Test. Doch wäre es nicht viel einfacher, wenn man Doping für alle erlauben würde? 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker