HOME

Fußball-Bundesliga: Bochums Aufholjagd krönt den Spieltag

Das Drama des Spieltages: In einer begeisternden zweiten Halbzeit egalisierte der VfL Bochum gegen Mönchengladbach einen 0:3-Rückstand. Weit weniger spektakulär ging es in Freiburg zu, wo der ambitionierte HSV Federn ließ.

In der Halbzeitpause drohte den Bochumern noch eines der schlimmsten Desaster ihrer Bundesligageschichte, nach dem Schlusspfiff dagegen jubelten sie dagegen über eine furiose Aufholjagd. Im ersten Sonntagsspiel der Fußball-Bundesliga glich der VfL gegen Borussia Mönchengladbach in nur zwölf Minuten ein 0:3 aus.

Der Reihe nach: Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit vollkommen desolat. Gladbach traf nach Belieben. Der venezolanische Neuzugang Juan Arango traf in der 19. Minute zum 1:0 für die Gäste, die nach Bochum von fast 10.000 Fans begleitet wurden. Nur sieben Minuten später erhöhte Roberto Colautti auf 2:0, bevor Roel Bouwers kurz vor der Pause das 3:0 erzielte. Die Bochumer Fans waren restlos bedient, das Spiel schien entschieden.

Letztendlich war es wohl folgende Szene, die die Wende brachte: Kurz nach der Pause ging Gladbachs Matmour allein auf Bochums Torwart Philipp Heerwagen zu, scheitert aber an ihm. Statt auf 4:0 zu erhöhen, kassierte Gladbach durch einen Traumschuss von Mimoun Azaouagh vier Minuten später das 1:3 und einige Sekunden danach das 2:3. Das zweite Tor von Azaouagh war fast eine Kopie des ersten.

In der 63. Minute schließlich schoss Stanislav Sestak für Bochum sogar das 3:3. Trotz einiger Chancen, die von Gladbachs Torwart Christofer Heimeroth vereitelt wurden, blieb es dabei. Und das, obwohl die Borussia auch noch dezimiert war. Dante hatte nach einer Notbremse beim Stand von 2:3 die Rote Karte gesehen.

Weit weniger zu berichten gab es aus Freiburg. Lange hatte der HSV mehr oder weniger unverdient durch ein Tor des Ex-Freiburgers Jonathan Pitroipa geführt, Tommy Bechmann glich in der zweiten Halbzeit zum überfälligen 1:1 aus.

Wolfsburg schon wieder an der Spitze

Erster Tabellenführer ist damit der Meister: Wolfsburg schlug Stuttgart am Freitag mit 2:0 und ist der einzige Verein, der ein Spiel mit zwei Toren Abstand gewann. Die restlichen Spiele des Auftaktspieltages waren enge Angelegenheiten - allerdings selten hochklassige. Eine Ausnahme bildete der Überraschungssieg von Eintracht Frankfurt in Bremen (3:2) und das ebenfalls recht turbulente 2:2 von Mainz gegen Leverkusen. Die Bayern holten nur ein 1:1 in Hoffenheim, hoch überlegene Dortmunder gewannen 1:0 gegen Köln, enttäuschende Berliner ebenso gegen Hannover und Schalke 04 siegte dank zweier Tore von Kevin Kuranyi mit 2:1 in Nürnberg.

ben

Wissenscommunity