VG-Wort Pixel

"Verdacht auf Bruch" bei van den Berg - Greiml rückt auf Schalke nach

Sepp Van Den Berg
Sepp Van Den Berg
© Getty Images
Bei Sepp van den Berg besteht ein Verdacht auf Knöchelbruch. Schalke 04 wird ihn mit Leo Greiml ersetzen.

Sepp van den Berg musste im Duell mit dem FC Augsburg vom Platz getragen werden. Der Innenverteidiger war mit voller Wucht am Knöchel umgeknickt. Dadurch rückt auf Leo Greiml in den Fokus bei Schalke 04.

Es waren noch keine zehn Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, als sich Sepp van den Berg schwer verletzte. Der junge Innenverteidiger knickte am Knöchel um, nahezu im 90-Grad-Winkel zum Boden. Direkt war klar: Schalke wird nicht nur wechseln, sondern auch einige Zeit auf den Niederländer verzichten müssen.

Direkt nach dem Umknicken signalisierte van den Berg, dass er nicht mehr weiterspielen könne. Die Wiederholungen, bereits sehr schmerzhaft anzusehen, unterstützten diese frühzeitige Einschätzung. Mit der Trage musste er vom Feld gebracht werden. Zu allem Unglück rutschte die Trage einer Sanitäterin zwischendurch auch noch ab.

Diagnose noch offen: van den Berg womöglich mit Knöchelbruch

Eine genaue Diagnose gibt es noch nicht, sie wird aller Voraussicht nach im Laufe des Montags erfolgen.

Rouven Schröder hatte sich aber bereits bei der medizinischen Abteilung informiert, ehe die Partie gegen den FC Augsburg beendet war. Anschließend erklärte er am DAZN-Mikro: "Bitter. Ich habe gerade gehört, dass Verdacht auf einen Bruch besteht. Das wäre für uns ein richtiger Rückschlag."

Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, wird es mehrere Monate dauern, bis er wieder vollständig mit dem Team trainieren kann.

Mit einer ordentlichen Portion Glück im Unglück hat es vergleichsweise nur die Bänder hart erwischt. Dann wäre eine Ausfallzeit von zwei, drei Monaten womöglich denkbar - insofern die Reha reibungslos abläuft. Ansonsten wird van den Berg wohl erst wieder im Februar oder März auf den Platz zurückkehren.

Greiml wird als Ersatz in die Verteidigung rücken

Unabhängig der Dauer der schlussendlichen Zwangspause rückt für das Trainerteam nun das Ersetzen des Abwehrspielers in den Fokus. Schon jetzt steht Leo Greiml dafür in den Startlöchern.

Zwar gäbe es auch die theoretische Option Henning Matriciani ins Zentrum zu ziehen. Immerhin vertraut Frank Kramer immer wieder auf ihn. Aber zum einen hat seine Leistung am Sonntagabend erneut gezeigt, dass er nur bedingt Bundesliga-Niveau hat, und zum anderen ist allen Verantwortlichen bewusst, dass Greiml ein für S04 sehr wichtiger Spieler werden kann.

In seinen bisherigen Kurz-Einsätzen hat er seine guten Ansätze schon häufiger gezeigt. Im Testspiel in der Länderspielpause machte er über die vollen 90 Minuten einen sehr guten Eindruck. Er wird für den verletzten Teamkollegen einrücken und mit Maya Yoshida in der Innenverteidigung spielen.

Alles zu S04 bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als "Verdacht auf Bruch" bei van den Berg - Greiml rückt auf Schalke nach veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker