HOME

2. Bundesliga: Eintracht Frankfurt besiegt Alemannia Aachen

Die Frankfurter Eintracht hat sich im Spiel gegen Alemannia Aachen in letzter Sekunde zum Sieg geschossen und ein gerade in den letzten Minuten dramatisches Spiel mit 4:3 gewonnen. Fünf der sieben Treffer fielen in der Schlussphase.

Eintracht Frankfurt hat mit einem 4:3 (2:0)-Sieg gegen Alemannia Aachen die Tabellenführung erkämpft. Vor 38.500 Zuschauern in der Commerzbank-Arena erzielten Mohamadou Idrissou (10. Minute), Benjamin Köhler (12.), Erwin Hoffer (81.) und Karim Matmour (89.) die Treffer für die Hessen.

Aachen durfte nach den Toren von Benjamin Auer (78.), Sergiu Radu (82.) und Aimen Demai (87.) bis kurz vor Schluss auf einen Punkt hoffen. Mit 35 Punkten überflügelte Frankfurt dank der besseren Tordifferenz den bisherigen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf.

Der Bundesliga-Absteiger ist damit in 15 Spielen weiter ungeschlagen und endgültig in die Rolle des gejagten Aufstiegs-Favoriten geschlüpft. Nach einer langen dominanten Vorstellung geriet der Erfolg gegen die von Ex-Frankfurt-Trainer Friedhelm Funkel defensiv eingestellten Gäste zum Schluss noch einmal kurzzeitig in Gefahr, doch Joker Matmour bewahrte den Favoriten vor einem Rückschlag.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity