HOME

Zweite Fußball-Bundesliga

Karlsruher SC schießt 1860 ab

In den Sonntagsspielen der Zweiten Bundesliga mussten gleich drei Aufstiegsaspiranten einen Dämpfer hinnehmen: der 1. FC Kaiserslautern, 1860 München und Union Berlin. Obenauf ist dagegen der KSC.

Zweite Bundesliga

FCK verliert an Boden, St. Pauli im Aufwind

DFB-Pokal

"Pokalschreck" Kaiserslautern düpiert Bayer

2. Bundesliga

Kaiserslautern wieder auf Aufstiegskurs

2. Fußball-Bundesliga

Fürth feiert Schützenfest – St. Pauli chancenlos beim FCK

2. Bundesliga

Lautern geht in Aalen unter - Köln bremst Fürth

2. Liga

Fürth mit makelloser Bilanz

DFB-Pokal

Dortmund quält sich, Wolfsburg und Köln ziehen nach

Relegation 1. Bundesliga

Hoffenheim macht Schritt Richtung Klassenerhalt

2. Liga

Lautern festigt den dritten Platz

Zweite Bundesliga

Kaiserslautern hält Verfolger auf Abstand

2. Bundesliga

Lautern enttäuscht in Duisburg

2. Bundesliga

Kaiserslautern bleibt auf Aufstiegskurs

2. Bundesliga

Lautern bleibt auch gegen Paderborn sieglos

2. Bundesliga

Kaiserslautern verpasst Sprung auf Platz zwei

2. Bundesliga

Eintracht Frankfurt steigt wieder in die Bundesliga auf

2. Bundesliga

Frankfurt feiert Aufstiegs-Party in Aachen

2. Bundesliga

Aachen und Karslruhe wittern Morgenluft, Frankfurt patzt

2. Bundesliga

Erneuter Rückschlag für Frankfurt

2. Bundesliga

Frankfurt schlägt Bochum mit 3 -0

2. Bundesliga

Frankfurt holt Big Points im Aufstiegskampf

2. Bundesliga

Eintracht Frankfurt stürmt an die Spitze

2. Bundesliga

Frankfurt übernimmt durch Sieg gegen Dresden die Tabellenspitze

2. Bundesliga

Eintracht Frankfurt verliert - Aachen siegt

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(