HOME

2. Bundesliga: Kaiserslautern verpasst Sprung auf Platz zwei

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim FC Ingolstadt lediglich unentschieden gespielt. Sandhausen gewann das badisch-schwäbisch Derby gegen Aalen und Erzgebirge Aue bezwang Regensburg.

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf Rang zwei verpasst. Die Pfälzer mussten sich nach drei Siegen in den ersten drei Auswärtsspielen der Saison am Sonntag beim FC Ingolstadt mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben. Vor 7011 Zuschauern brachte Albert Bunjaku (68. Minute) die Gäste in Führung. Doch Manuel Schäffler (79.) rettete für die nie aufsteckenden Oberbayern noch einen Punkt.

Auch wenn es lange dauerte, bis die Tore fielen, zeigten beide Teams ein gutes Spiel. Defensiv gingen beide Reihen sehr konzentriert zu Werke, vorne wurde die eine oder andere Chance nicht genutzt. Die größte Möglichkeit vergab Mohamadou Idrissou (61.) frei stehend aus fünf Metern.

Besser machte es Bunjaku wenige Minuten später. Konstantinos Fortounis bediente den Schweizer, der ließ FCI-Keeper Sascha Kirschstein keine Chance. Bunjaku führt zusammen mit Boubacar Sanogo (Cottbus) und Edmond Kapllani (Frankfurt) die Torschützenliste an. Schäffler war dann nach Vorarbeit Andreas Schäfer auch mit seinem zweiten Saisontor zufrieden.

Sandhausen landet endlich wieder einen Erfolg

Der SV Sandhausen hat im badisch-schwäbischen Derby nach zuletzt drei Zweitliga-Niederlagen in Serie wieder gewonnen und dem VfR Aalen den erhofften Sprung auf einen Aufstiegsplatz vermasselt. Durch das 1:0 (1:0) verschaffte sich der Fußballverein wieder etwas Luft im Tabellenkeller und hat nun neun Zähler auf dem Konto. Im Duell der Aufsteiger erzielte Kingsley Onuegbu nach 19 Minuten vor nur 2800 Zuschauern im Hardtwaldstadion das entscheidende Tor für Sandhausen. Aalen steht mit 15 Zählern nach dem 9. Spieltag weiter im oberen Tabellendrittel.

Nach der verkorksten englischen Woche tauschte Trainer Gerd Dais die halbe Mannschaft aus. Sechs neue Spieler standen in der Startelf des SV Sandhausen, allein vier davon im Mittelfeld. Auch Kapitän Frank Löning saß bis zur 82. Minute nur auf der Bank, für ihn stürmte Onuegbu. Die Veränderungen machten sich bezahlt. Insbesondere Neuzugang Andrew Wooten zeigte bei seinem Startelfdebüt eine starke Leistung und bereitete das erste Saisontor von Onuegbu mustergültig vor. Aalen kam nach dem Rückstand zwar besser in die Partie, schaffte es aber kaum gefährlich vor das Tor der Sandhäuser.

Aus feiert zweiten Saisonsieg

Nach fünf nicht gewonnenen Spielen fuhr der FC Erzgebirge Aue durch ein 3:1 (1:0) gegen Jahn Regensburg den zweiten Saisonsieg ein. Ebenfalls den zweiten Erfolg gab es für den SV Sandhausen durch ein. Beschlossen wird der Spieltag am Montag mit der Partie Köln gegen Dresden.

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity