HOME

2. Bundesliga: Paderborn verliert gegen Duisburg

Der SC Paderborn muss den Traum vom Aufstieg in die Bundesliga wohl begraben. Die Mannschaft von Roger Schmidt unterlag im eigenen Stadion den Zebras aus Duisburg mit 1:2 und hat auf Platz fünf liegend bereits fünf Punkte Rückstand auf Platz zwei - dabei hat Frankfurt noch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Der SC Paderborn 07 hat in der 2. Fußball-Bundesliga wohl seine letzte Aufstiegschance verspielt. Beim 1:2 (0:1) im Heimspiel gegen den MSV Duisburg gelang den Ostwestfalen auch im dritten Spiel hintereinander kein Sieg.

Die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt ist mit 50 Punkten zwar noch Fünfter, verliert aber immer mehr an Boden. Vor 12.178 Zuschauern sicherten Kevin Wolze (11. Minute) und Valeri Domovchiyski (68.) dem MSV drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Daniel Brückner (51.) gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich für die insgesamt überlegenen Paderborner, die viele Chancen vergaben.

In der Abwehr musste der SC zahlreiche Ausfälle verkraften. Bereits beim ersten MSV-Angriff wirkte die Defensive unsortiert. Nach einem Zuspiel von Jürgen Gjasula traf Wolze aus fünf Metern. Nach Brückners Ausgleich wurde Paderborn erneut kalt erwischt. Domovchiyski erlöste das Team von MSV-Trainer Oliver Reck, das eine Woche nach dem Derbysieg gegen Bochum einen weiteren wichtigen Dreier landete.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity