VG-Wort Pixel

Bastian Schweinsteiger vernichtet seinen Ex-Klub Manchester United nach Debakel gegen Liverpool


Nach der historischen Pleite gegen Liverpool geht Bastian Schweinsteiger mit seinem Ex-Verein Manchester United hart ins Gericht.

Manchester United hat gegen den FC Liverpool eine historische Niederlage kassiert. Hinterher meldete sich Bastian Schweinsteiger zu Wort - und fällte ein vernichtendes Urteil.

"Ein verheerender Tag für alle ManUnited-Fans und den Klub, aber es kam nicht aus dem Nichts. Es war keine Überraschung", twitterte Schweinsteiger, der von 2015 bis 2017 für United spielte.

Schweinsteiger: "Riesiger Unterschied" zwischen United und Liverpool

Die Red Devils gingen am Sonntag mit 0:5 (0:4) gegen den Erzrivalen FC Liverpool unter. Es war nach einem 0:5 im Jahr 1925 die höchste Pleite gegen die Reds. Der Vier-Tore-Rückstand im Old Trafford war für ManUnited ebenfalls eine unrühmliche Premiere - es war der höchste Pausenrückstand in einem Premier-League-Heimspiel für den englischen Rekordmeister.

"Liverpool zeigte ihnen den Unterschied, der riesig ist - sie haben eine Philosophie und eine Vision", schrieb Schweinsteiger weiter. Zudem gratulierte der 37-Jährige dem FC Liverpool.

Seinem Ex-Klub um den zunehmend in die Kritik stehenden Coach Ole Gunnar Solskjaer wünschte der früherer Mittelfeldregisseur des FC Bayern München indes viel Glück. "Hoffentlich kommt Manchester United sehr bald zurück."

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker