VG-Wort Pixel

Verabschiedung vor Länderspiel Schweini heult vor Rührung und sagt Servus

Bastian Schweinsteiger weinend
Bastian Schweinsteiger wollte und konnte seine Gefühle bei seiner Verabschiedung in Mönchengladbach nicht verbergen
© Federico Gambarini/DPA
Bastian Schweinsteiger wurde von 30.000 Menschen lautstark verabschiedet - das rührte den Kapitän zu Tränen. Er dankte Fans und DFB und sie dankten es ihm.

Mit emotionalen Worten hat sich Bastian Schweinsteiger schon vor seinem letzten Länderspiel von den Fans verabschiedet. "Das bedeutet mir sehr viel, dass jeder einzelne hier steht. Es war für mich eine große Ehre, für Deutschland und euch Fans zu spielen", sagte der 32 Jahre alte Schweinsteiger über das Stadionmikrofon. Die Zuschauer im Borussen-Park applaudierten minutenlang, riefen "Fußball-Gott".

Dem langjährigen Kapitän der Nationalmannschaft liefen die Tränen über das Gesicht - Gefühle, die er weder verbergen konnte noch wollte. "Ich spüre einen tiefen Dank", sagte der Weltmeister von 2014. Der 121. Einsatz im Trikot des Deutschen Fußball-Bundes gegen Finnland ist sein letzter - "Servus Basti".

Auch Fußball-Fans (weltweit) verabschiedeten sich via Twitter vom Kapitän:

Fan verabschiedet sich auf dem Platz von Schweinsteiger:

Bastian Schweinsteiger Flitzer
Sportlich war die Begegnung Deutschland gegen Finnland derartig uninteressant, da durfte selbst ein Zuschauer mitten im Spiel ungestört den scheidenen Bastian Schweinsteiger herzen.
© Federico Gambarini/DPA
Verabschiedung vor Länderspiel: Schweini heult vor Rührung und sagt Servus
nik/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker