VG-Wort Pixel

Bericht: Newcastle United will Jesse Lingard zum Rekordverdiener machen

In Manchester hat Jesse Lingard kaum Aussichten auf einen Stammplatz. Wechselt er im Januar nach Newcastle?

Im Kampf gegen den Abstieg aus der Premier League will der neureiche Traditionsklub Newcastle United im Winter offenbar eine Transferoffensive starten – und unter anderem Nationalspieler Jesse Lingard von Rekordmeister Manchester United verpflichten. Wie die Times berichtet, möchten Newcastles Bosse den Offensivspieler zum bestbezahlten Spieler der Klubgeschichte machen.

Zwischen den Magpies und Lingards Beratern habe es bereits Gespräche gegeben, heißt es. Newcastle soll Lingard mit einem Viereinhalbjahresvertrag und einem Gehalt von umgerechnet sechs Millionen Euro per annum ködern. Damit wäre er der neue Rekordverdiener des Vereins, sein Salär läge deutlich höher als jenes des aktuellen Primus Miguel Almiron.

Newcastle United: Kommen Jesse Lingard und Ousmane Dembele?

Lingards Vertrag bei ManUnited läuft im kommenden Sommer aus. Angesichts der unregelmäßigen Einsätze bei den Red Devils soll Lingard über einen Abschied nachdenken. Der Januar wäre also für Manchester die letzte Gelegenheit, bei einem Abgang noch eine Ablöse für das Eigengewächs einzustreichen. Newcastle sei bereit, eine "erhebliche" Summe für Lingard zu bieten.

Der 32-fache Nationalspieler wird allerdings auch mit einer Rückkehr zu West Ham United in Verbindung gebracht. An die Hammers war er bereits in der zweiten Hälfte der Vorsaison ausgeliehen und absolvierte dabei starke Leistungen.

Newcastle United, das vor einigen Wochen von einem saudi-arabischen Staatsfonds übernommen wurde, ist aktuell Tabellenletzter der Premier League. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt sechs Zähler. Kürzlich entließ der Klub bereits Trainer Steve Bruce und verpflichtete Eddie Howe als neuen Übungsleiter.

Rund um den Klub kursieren eine Menge Transfergerüchte. Unter anderem soll der Name des ehemaligen Dortmunders Ousmane Dembele (FC Barcelona) weit oben auf dem Einkaufszettel stehen. Angeblich hat Newcastle dem Flügelstürmer bereits ein Angebot "in astronomischer Höhe" unterbreitet.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker