HOME

Stern Logo Bundesliga

Acht Mal deutscher Meister: Schweinsteigers Zukunft bei den Bayern ist offen

Wohin führt sein Weg? Bastian Schweinsteiger stand 500 Mal für die Bayern auf dem Platz, er gewann das Triple und acht deutsche Meistertitel. Doch ob er eine Zukunft beim FCB hat, ist noch ungeklärt.

Über seine Zukunft in England oder beim FC Bayern wurde Bastian Schweinsteiger sogar vom liebsten Interviewer befragt. Nach ein paar Scherzen und Lachern trafen der DFB-Kapitän und Kumpel Felix Neureuther am BR-Mikrofon dann eine ganz spezielle Abmachung. "Wenn jetzt noch ein deutscher Meistertitel mit den Bayern dazukommt, dann brauchst Du auch nicht mehr gegen mich im Skifahren anzutreten", witzelte der beste deutsche Skirennfahrer.

"Nee, nee, nee. Das mache ich auf jeden Fall", forderte Schweinsteiger gleich den Parallelslalom: "Wichtig ist, dass derjenige, der den Lauf steckt, von mir kommt." Einwand des lachenden Neureuther: "Aber nicht der Dante."

Schweinsteiger entscheidet

Besonders intensiv genoss der für 500 Bayern-Pflichtspiele geehrte Schweinsteiger am Wochenende seine achte Meisterschaft. Zusammen mit sieben Pokalsiegen ist er nationaler Rekordtitelträger. Ob mehr deutsche Trophäen dazukommen, scheint angesichts der Spekulationen um ein Interesse von Manchester United offen. Für viele wirkte der Auftritt des Weltmeisters am Samstag in der Allianz Arena wie ein Abschied.

"Kalter Kaffee", so Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, sei das Gerücht eines Tauschs des bis zum 30. Juni 2016 an die Münchner gebundenen Schweinsteigers mit Angel Di Maria. "Bastian wird nicht umsonst Fußballgott von unseren Fans genannt. Wir sind zufrieden mit ihm, der Trainer ist zufrieden. Wir wünschen, dass er bleibt."

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity