VG-Wort Pixel

Medienbericht Sahin steht vor Wechsel zu Real Madrid


Kommt jetzt Bewegung in die Sache? Laut einem Bericht der spanischen Zeitung "Marca" steht der Wechsel von Dortmunds Mittelfeldstratege Nuri Sahin zu Real Madrid unmittelbar bevor. Es geht wohl nur noch um die Ablöse.

Die Zeichen für einen Wechsel von Nuri Sahin von Borussia Dortmund zu Real Madrid verdichten sich. Wie die spanische Zeitung "Marca" am Montag berichtete, hat Real mit dem Mittelfeldspieler des neuen deutschen Fußball-Meisters bereits eine Einigung erzielt. Demnach stünden nun die Verhandlungen der beiden Clubs über die Höhe der Ablöse an.

Im Gespräch seien zehn Millionen Euro. Dem Vernehmen nach enthält der bis 2013 datierte Vertrag von Sahin mit dem BVB eine Ausstiegsklausel, die einen vorzeitigen Vereinswechsel ermöglicht.

"Marca" beurteilte den vermeintlichen Zugang des spanischen Renommierclubs äußerst wohlwollend. Der "türkische Zidane" sei "ein erhabener Linksfuß" und habe bereits den englischen Spitzenclubs FC Arsenal und FC Chelsea eine Absage erteilt.

Die Tatsache, dass Sahin in Reza Fazeli den gleichen Agenten wie der bereits bei Real unter Vertrag stehende deutsche Nationalspieler Mesüt Özil hat, erhöhe die Chance auf einen Wechsel des Dortmunders in die spanische Hauptstadt. Auch andere spanische Medien hatten zuvor über Verhandlungen zwischen Sahin und Real berichtet.

jas/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker