HOME

BVB-Unruhe auch im neuen Jahr: Nächster Star verletzt - Gerüchte um Hummels-Abgang

Der BVB startet mit neuem Mut ins Trainingslager. Doch schon wieder hat sich ein Spieler verletzt. Ein Stammspieler aus dem Mittelfeld wird wochenlang fehlen. Dazu sorgen Hummels-Gerüchte für Unruhe.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bleibt auch im neuen Jahr nicht vor Verletzungen seiner Profis verschont. Mittelfeldspieler Sven Bender musste laut einer Vereinsmitteilung am Freitag von dem Straubinger Spezialisten Heinz-Jürgen Eichhorn am Innenmeniskus operiert werden. Er fällt nach Angaben von BVB-Teamarzt Markus Braun voraussichtlich vier Wochen aus.

Sven Bender hatte sich beim Trainingsauftakt am Mittwoch das Knie verdreht. Welches Knie betroffen ist, teilte der BVB nicht mit. Damit wird er den Rückrunden-Auftakt gegen Bayer Leverkusen verpassen. Das Hinspiel hatte der BVB 0:2 verloren und belegt in der Tabelle punktgleich (15 Zähler) mit Schlusslicht SC Freiburg den 17. Rang.

Hummels vor dem Absprung nach Manchester?

In britischen Medien kursierte in den vergangenen Tagen unterdessen das Gerücht, Manchester United habe dem BVB ein offizielles Angebot für Mats Hummels gemacht. Von 47 Millionen Euro Ablöse war die Rede. Die Spekulationen sorgten für Unruhe, die der BVB kaum gebrauchen kann. Daher hat der Vater von Mats Hummels sich klar zu dem Fall geäußert. Hummels wird nicht wechseln.

Gegenüber "Sky Sports News HD" bestätigte Hummels Vater, dass sein Sohn im Winter definitiv nicht den Verein wechseln werde. "Da ist nichts dran", sagte er zu den Spekulationen.

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity