HOME

Cristian Zaccardo: Italienischer Weltmeister sucht auf LinkedIn neuen Verein

Vor elf Jahren wurde Cristian Zaccardo bei der WM in Deutschland Fußball-Weltmeister. Heute ist das Interesse an dem 35-Jährigen offenbar abgeebbt - so sehr, dass er ein Stellengesuch auf LinkedIn veröffentlicht hat, um einen neuen Verein zu finden.

Cristian Zaccardo

Er könne sicher noch zwei Jahre auf hohem Level spielen, versichert Cristian Zaccardo

Erinnern Sie sich noch an Cristian Zaccardo? Der italienische Fußballer spielte mehrere Jahre beim AC Mailand, hatte unter anderem ein kurzes Intermezzo beim VfL Wolfsburg und stand 2006 im Kader der Nationalmannschaft, als Italien Weltmeister wurde. Zum Thema "berufliche Erfahrungen" kann Zaccardo also einiges aufzählen - und macht das jetzt auch.

Denn offenbar ist das Interesse an dem inzwischen 35-Jährigen abgeebbt. So sehr, dass er sich nun genötigt sah, sich selbst auf LinkedIn auszuschreiben. Er habe seinen Vertrag aufgelöst und sei wieder frei, schreibt er, versichert, dass er noch immer in guter Verfassung sei und fragt: "Wer würde mich unter Vertrag nehmen?" Er könne sicher noch zwei Jahre auf hohem Level spielen. Er sei ein "seriöser, professioneller und starker Fußballer".


Darunter listet er seine Referenzen auf: 381 Einsätze und 22 Tore in der Serie A, 15 Einsätze und ein Tor in der Bundesliga.

Was nach einem Fake klingt, erklärte Zaccardo schließlich dem Sender Radio 24. Der Eintrag sei "ein wenig eine Provokation" gewesen. Offenbar hatte die Aktion Erfolg: "Mir haben bereits interessierte Mannschaften aus aller Welt geschrieben, nicht nur aus Europa", sagte er. "In den nächsten Tagen werde ich überlegen."

Mit Wolfsburg war Zaccardo 2009 auch deutscher Meister geworden. In seiner Karriere machte er außerdem Station beim FC Parma und US Palermo. Zuletzt hatte er bei Vicenza Calcio gespielt, der Verein stieg jedoch in die dritte Liga ab. Es ist ihm - so oder so - zu wünschen, dass er mindestens gleichwertigen Ersatz findet.

car

Wissenscommunity