VG-Wort Pixel

Cristiano Ronaldo offenbar jahrelang abgezockt

Cristiano Ronaldo Manchester United 2021-22
Cristiano Ronaldo Manchester United 2021-22
© Getty Images
Cristiano Ronaldo ist auf dem Platz äußerst abgezockt, doch neben dem Platz ist er in der Vergangenheit wohl auf eine Betrügerin hereingefallen.

Cristiano Ronaldo von Manchester United ist offenbar drei Jahre lang von einer Reisevermittlerin betrogen worden. Das berichtet die portugiesische Zeitung Jornal de noticias.

Demnach habe die 53-Jährige zwischen 2007 und 2010 Kreditkarten und Passwörter des Portugiesen genutzt, nachdem dieser ihr die Dokumente anvertraut hatte. Damit soll sie Geld für 200 Reisen umgeleitet haben, die der 36-jährige Portugiese nie angetreten habe. Insgesamt geht es um eine Summe von 288.000 Euro.

Auch der CR7-Berater gehört zu den Opfern

Ronaldo wechselte 2009 für 94 Millionen Euro von Manchester United zu Real Madrid. Über den Umweg Juventus Turin kehrte er in diesem Sommer zu United zurück.

Neben Ronaldo waren offenbar auch andere berühmte Persönlichkeiten auf die Betrügerin reingefallen. Die Rede ist von CR7-Berater Jorge Mendes sowie den portugiesischen Spielern Nani (aktuell Orlando City SC) und Manuel Fernandes (aktuell Kayserispor).

Dem Bericht zufolge wurde die Frau bereits 2017 in Porto verurteilt und ist seitdem auf Bewährung. Die entsprechenden Beträge habe das Reisebüro den Betroffenen rückerstattet.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker