HOME

Primera División: Ronaldo schießt ersten Fünferpack für Real Madrid

Was für ein Auftritt des Weltfußballers: Fünf Tore insgesamt, drei in nur acht Minuten. Real deklassiert den Abstiegskandidaten Granada dank des bestens aufgelegten Cristiano Ronaldo mit 9:1.

Der überragende Cristiano Ronaldo (M) inmitten seiner Teamkollegen Gareth Bale (l) und Karim Benzema (r)

Der überragende Cristiano Ronaldo (M) inmitten seiner Teamkollegen Gareth Bale (l) und Karim Benzema (r)

Tor in der 30., Tor in der 36., Tor in der 38. Minute: Cristiano Ronaldo hat mit einem Hattrick in acht Minuten und insgesamt fünf Toren in nur einem Spiel einen weiteren denkwürdigen Auftritt seiner Profi-Karriere hingelegt. Angeführt von dem portugiesischen Fußballstar feierte Real Madrid in der Primera Division einen 9:1 (4:0)-Heimsieg über den Tabellenvorletzten FC Granada. Nach der Führung durch Gareth Bale in der 25. Minute legte Ronaldo los. "Unglaublich", twitterte Real umgehend nach Ronaldos famosem Dreierpack.

Insgesamt traf Ronaldo sogar fünfmal in der Partie. "Es ist das erste Mal, dass er fünf Tore für Madrid erzielt hat. Das ist toll für ihn und das ist toll für die Mannschaft", sagte Real-Coach Carlo Ancelotti. "Es ist Frühling im Bernabéu", titelte die Sportzeitung "As" auf ihrer Homepage nach dem berauschenden Trefferfestival.

Mit seinem Hattrick unterbot Ronaldo auch seinen Neun-Minuten-Dreierpack im Real-Dress vom 27. Januar 2013 beim 4:0 gegen den FC Getafe. Es war zudem der schnellste Hattrick eines ausländischen Spielers in der spanischen Fußballmeisterschaft.

Platz acht der ewigen Torjägerliste Spaniens

In der zweiten Halbzeit gelangen dem 30-Jährigen in der 54. und der 90. noch zwei weitere Treffer. Ronaldo kommt nach 29 Spielen in der Liga nun auf 36 Tore. Im der ewigen Torjägerliste der spanischen Meisterschaft schob er sich mit nunmehr 213 Tore auf Rang acht vor. Spitzenreiter in dieser Wertung ist Lionel Messi mit 275 Toren.

Die weiteren Treffer gegen das völlig überforderte Team von Granada gingen auf das Konto von Karim Benzema (52., 56.) und Granadas Diego Mainz (Eigentor). Das Ehrentor der Gäste erzielte Robert Ibáñez (74.). Für Granada war es die höchste Pleite in der spanischen Meisterschaft überhaupt. "So ein Desaster hatten wir nicht erwartet", meinte Trainer Abel Resino.

Ronaldo zieht mit Messi gleich

Ronaldo, der schon zum fünften Mal in dieser Spielzeit drei und mehr Tore in einem Spiel gelangen, zog durch seinen Blitz-Dreierpack in der ersten Hälfte mit seinem Dauer-Erzrivalen Lionel Messi vom FC Barcelona gleich - beide haben bisher insgesamt 24 Hattrick in der Primera Division erzielt. In seiner Karriere kommt Ronaldo nun auf 31 Hattricks. Mit 28 für Real egalisierte der Weltfußballer auch die bisherige Vereinsbestmarke von Real-Legende Alfredo di Stefano.

In der Tabelle verkleinerte Real, bei dem Toni Kroos von Beginn an im Mittelfeld die Fäden zog und Kolumbiens Starspieler James Rodriguez nach rund zwei Monaten sein Comeback gab, durch den Kantersieg zunächst den Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona (68) um einen Punkt. Die Katalanen mussten am Abend bei Celta Vigo antreten.

and/DPA / Nicht verwenden (war Agentur)

Wissenscommunity