HOME

Stern Logo EM 2012

Fans zu ersteigern: Belgische Anhänger verkaufen ihre Stimmung

Da ihre eigene Mannschaft erst gar nicht für die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine qualifiziert war, hatte eine Gruppe belgischer Fans ihre Stimmung höchstbietend verkauft. Die Niederlande bekam den Zuschlag. Nach dem holländischen EM-Aus wird via Internet-Auktion ein neues Land zur Unterstützung gesucht.

Die belgischen Fußballfans, die für 3000 Euro die Niederlande bei der EM moralisch unterstützt haben, wollen sich nach dem Aus "ihres" Teams erneut an den Meistbietenden verkaufen. "Wieder haben wir, belgische Fußballfans, kein Team zum Bejubeln im EM-Turnier 2012", hieß es am Montag auf der Internetseite der Gruppe. Zugleich wurde die Auktion auf der Internetplattform Ebay erneut eröffnet, das Gebot stand am Montagmittag allerdings bei lediglich 20,50 US-Dollar.

Die erste Auktion hatte den Angaben zufolge 3000 Euro eingebracht, die komplett an das Kinderhilfswerk UNICEF gehen sollen. Der anonyme Auftraggeber hatte die Fans mit dem Geld zum Anfeuern des niederländischen Teams verpflichtet, das am Sonntag aus dem Turnier ausschied. Die angeblich rund 20.000 Fans hatten sich im sozialen Netzwerk Facebook verbunden.

Dabei ging es den Veranstalterangaben zufolge nicht nur um die Gage für den guten Zweck, sondern vor allem den Spaß: Fußballgucken sei als Fan einer bestimmten Mannschaft einfach schöner. Belgiens Nationalteam hatte die Qualifikation für die EM wieder einmal nicht geschafft.

Die Anbieter versprachen am Montag erneut: "Wir werden die Spiele sehen, die Farben tragen, eine Auswahl ihrer Nationalgerichte zubereiten und essen, möglicherweise sogar ihre Flagge kaufen und die Nationalhymne lernen." Mit einem Video belegten sie, dass zumindest rund ein Dutzend Fans vor dem Spiel Niederlande-Deutschland am Mittwoch Stimmung gemacht hatten. Darin führen die Mietfans einen kurzen Kriegstanz nach Art der neuseeländischen Ureinwohner vor - gerichtet gegen das deutsche Team, das dann aber mit zwei zu eins gewann.

jat/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(