HOME

FC Bayern: Trotz Kieferbruch: Lewandowski soll gegen Barcelona spielen

Robert Lewandowski hat im Pokalspiel gegen Dortmund einen Nasen- und Kiefernbruch davon getragen. Dennoch rechnet Bayern-Boss Karl-Keinz Rummenigge fest mit seinem Einatz gegen Barcelona - mit Maske.

Der Moment des Schreckens: Mitch Langerak rammt Robert Lewandowski um

Der Moment des Schreckens: Mitch Langerak rammt Robert Lewandowski um

Karl-Heinz Rummenigge rechnet im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona fest mit einem Einsatz des verletzten Torjägers Robert Lewandowski. "Das wird so sein, dass er am nächsten Mittwoch, davon bin ich ziemlich felsenfest überzeugt, auf dem Platz stehen kann", sagte der Vorstandschef #link;http://www.stern.de/sport/fussball/fc-bayern-triple-verloren-sympathie-gewonnen-das-ende-der-dusel-bayern-2190538.html;des FC Bayern München# am Mittwoch dem Radiosender B5 aktuell. "Ihm wird eine Maske angepasst und damit sollte auch gewährleistet sein, dass er gegen Barcelona spielen kann."

Dazu hofft Rummenigge im Halbfinal-Hinspiel bei den Katalanen auf ein Mitwirken des seit dem 11. März verletzten Franck Ribéry. "Bei Franck Ribéry hoffen wir, dass er nächsten Mittwoch zumindest im Kader stehen kann. Die Mediziner arbeiten Tag und Nacht, dass das möglich ist", erklärte Rummenigge. Besonders mit Blick auf den "wochenlangen Ausfall" von Arjen Robben könnte eine Rückkehr von Ribéry wichtig sein.

Barcelona sei leichter Favorit, räumte Rummenigge ein. Doch "unwohl" sei ihm nicht. "Wir sind erstmal stolz und glücklich, dass wir zum vierten Mal in Folge im Halbfinale sind, zu den besten vier Mannschaften Europas stehen", erklärte der Vorstandsvorsitzende. "Wir sind im Moment durch die Verletzungen nicht optimal aufgestellt. Aber ich glaube, wir haben guten Spirit in der Mannschaft."

Robben hatte sich beim Aus im DFB-Pokal gegen Dortmund einen Muskelbündelriss in der linken Wade zugezogen. Lewandowski erlitt bei der Pleite gegen Borussia Dortmund einen Bruch des Oberkiefers und des Nasenbeins, dazu eine Gehirnerschütterung.

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity